Werbung
Montag, 17. Juli 2017 12:46 Uhr

Strandklänge 2017: Polizei zieht Bilanz

Godelheim (red). Aus polizeilicher Sicht ist das Open Air Festival an der Freizeitanlage in Godelheim ohne größere Zwischenfälle verlaufen. Dank stetiger Polizeipräsenz und gut aufgestellter Security konnte ein störungsfreier Verlauf gewährleistet werden. Im Verlauf der Veranstaltung wurden der Polizei drei Körperverletzungsdelikte nach Streitereien angezeigt. In allen Fällen blieb es bei leichten Verletzungen.

Zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden der Polizei bekannt und Anzeigen gefertigt. Gegen fünf Konzertteilnehmer wurden Platzverweise ausgesprochen, da sie entweder an Schlägereien beteiligt waren, im volltrunkenen Zustand Personen anpöbelten oder im Verdacht standen mit Betäubungsmitteln zu handeln.

Da diese fünf Personen den Aufforderungen das Festivalgelände zu verlassen nicht nachkamen, bzw. versuchten wieder auf das Gelände zu gelangen, wurden sie dem Polizeigewahrsam zugeführt. Zwei dieser Personen leisteten hierbei heftigen Widerstand gegen die eingesetzten Polizeikräfte. Gegen sie wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.