Werbung
Donnerstag, 09. November 2017 08:58 Uhr

Drogenertrag vom Horrorhaus bekannt gegeben

Das THW beseitigt die Pflanzen im „Horrorhaus“.

Bosseborn (red). Aufgrund von Ermittlungsergebnissen der Polizei Bielefeld wurden am 20.09.2017 zwölf Personen im Saatweg 6 wegen Marihuana-Anbau vorläufig festgenommen.In einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn und Polizei Bielefeld  wurde nun der Ertrag der Ernte bekannt gegeben. Kriminalbeamte hoben die dort betriebene Plantage aus und schickten die sortierten Pflanzen zum LKA NRW. Das angeforderte LKA-Gutachten liegt nun den Ermittlern des Kommissariats für Organisierte Kriminalität in Bielefeld vor. Die Ernte ergab einen Ertrag von circa 38 kg Marihuana. Dies weist einen hohen THC-Anteil von 6,5 kg auf. Nach Schätzungen von Polizei und Staatsanwaltschaft beläuft sich der Wert der sichergestellten Drogen auf circa 200000 Euro. Im September war das Technische Hilfswerk damit beschäftigt, das „Horrorhaus“ im Saatweg in Bosseborn in Zusammenarbeit mit der Polizei leer zu räumen.

Foto: Thomas Kube

 

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.