Werbung
Freitag, 01. Dezember 2017 10:28 Uhr

Der Weihnachtsmarkt „auf der Baustelle“ ist eröffnet

Höxter (TKu). Der Glühwein ist stets heiß und die Reibekuchen duften bereits herrlich: Bürgermeister Alexander Fischer und der Werbegemeinschaftsvorsitzende Jürgen Knabe haben den diesjährigen Höxteraner Weihnachtsmarkt am Donnerstagabend pünktlich um 17 Uhr für Eröffnet erklärt. „In diesem Jahr begrüßen wir sie auf dem Weihnachtsmarkt auf der Baustelle“, sagte Jürgen Knabe vor zahlreichen Zuschauern.

Mit 24 Tagen werde es in diesem Jahr ein sehr kurzer Markt werden, erklärt Knabe. Die Markt-Optik ist laut Knabe in jedem Jahr auch eine andere, so steht die Häuserzeile gegenüber dem Kaufhaus „Markt 1“ bereits nicht mehr. Im nächsten Jahr werden neue Häuser die „gute Stube“ Höxters zieren, erklärt Knabe. Bürgermeister Alexander Fischer zeigte besonders sich für die Kinder erfreut über den ersten Schnee. Schneeflocken habe er in seiner Dienstzeit als Bürgermeister bei einer offiziellen Eröffnung noch nicht erlebt. Dank musikalischer Unterhaltung der Musikschule Höxter kamen bei den zahlreichen Besuchern schon weihnachtliche Gefühle auf. Der Weihnachtsmarkt läuft ab sofort und endet am 23. Dezember.

Jürgen Knabe gab einen nun einen Einblick in das bevorstehende Programm, das sehr umfangreich ist. Urige Weihnachtsbuden, eine Weihnachtsverlosung, lange Einkaufsabende und verkaufsoffene Plätzchen-Sonntage gehören zum Programm. Aber nicht nur Erwachsene sondern insbesondere auch für Kinder ist einiges dabei. Neben dem Besuch des Nikolauses gibt es auch einen Auftritt von Castellos Puppentheater an gleich drei Tagen und die Vorführung des Figurentheaters „Albert Völkl“ mit dem Stück „Der kleine Mammufant“ vorsieht. Am 01. Dezember lädt ein Advents-Shopping zum langen Einkaufen ein. Bis 21 Uhr ist an diesem Tag verkaufsoffen. Der Nikolaus kommt am 06. Dezember wieder auf eine Stippvisite auf den Marktplatz. Um 16 Uhr fährt er wieder mit dem historischen Feuerwehrfahrzeug vor, um Geschenktüten an die Kinder zu verteilen. Der „Plätzchen-Adventssonntag“ am 10. Dezember ist verkaufsoffen.

Außerdem wird Ponyreiten und Kinderbacken in der Bäckerei Westbomke in der Westerbachstraße und bei Engel in der Innenstadt angeboten. Ab 17 Uhr spielt Trompeter Michael Schauka aus Albaxen weihnachtliche Trompetenmusik. Zur musikalischen Unterhaltung werden die Partyband „Dolce Vita“, die Band Quattro (Exklusives Swing und Jazz-Entertainment) sowie die Jagdhornbläser des Hegerings Höxter/Nieheim an den Advents-Wocheneden auftreten.

Karin Meier wartet mit ihrem Programm „Vom Feinsten für die Kleinsten“ am Sonntag, den 03. Dezember auf, wo sie Winter- und Weihnachtslieder für Kinder singt. Als Abschluss des Höxteraner Weihnachtsmarktes findet auch in diesem Jahr wieder das traditionelle gemeinsame Weihnachtssingen auf dem Marktplatz statt, mit musikalischer Begleitung der Musikschule Höxter und unter der Leitung von Martin Leins. Der Termin wird jedoch von Heiligabend auf Samstag, den 23. Dezember vorverlegt, da der Weihnachtsmarkt bereits an diesem Tag endet (Höxter-News.de berichtete). Los geht es um 17 Uhr auf dem Marktplatz, dann singt der „größte Chor des Kreises Höxter“ wieder besinnliche Lieder und sendet seine Weihnachtsgrüße in die Welt.

Die Gewinner der Weihnachtsverlosung werden am 22. Dezember um 17 Uhr auf dem Marktplatz gezogen und bekannt gegeben, berichtet Werbegemeinschaftsvorsitzender Jürgen Knabe. Geöffnet hat der Markt von Montags bis Samstags von jeweils 11 Uhr bis 19 Uhr. Die Geschäfte haben an allen Adventssamstagen bis 18 Uhr geöffnet, berichtet Jürgen Knabe.

Fotos: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.