Werbung
Donnerstag, 07. Dezember 2017 11:12 Uhr

„Brot statt Böller“ der Pfadfinder soll sensibleren

Höxter (mhn/r). Auch in diesem Jahr, am 30. Dezember, stehen die Pfadfinder aus Höxter in Höxter vor der Dechanei, um mit ihrer Aktion „Brot statt Böller“ aufmerksam zu machen. Sie verkaufen Waffeln, Brot und Kaffee, um mit dem erzielten Erlös ein wohltätiges Projekt unterstützen zu können. Man wolle die Menschen für die Aktion gewinnen und zugleich sensibilisieren. Der Erlös dieses Jahres kommt dem Verein Kumi-Freunde e. V. zu Gute. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern in Kumi (Uganda) eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Kinder aus der Region, die durch Ackerbau und Dürren geprägt ist, sollen durch den Verein im Bereich der Patenschaften und Bildungsmöglichkeiten unterstützt werden. Unterstützt wird die Aktion der Pfadfinder auch in diesem Jahr wieder durch die Bäckerei Engel.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.