Werbung
Samstag, 26. August 2017 16:02 Uhr

Sommerprogramm des HLC Höxter erfreut sich größter Beliebtheit

Schön war`s, sind sich alle einig! – Gerne wieder!

Höxter (red). Ferienzeit - freie Zeit! Da sucht der ein oder andere schon mal nach einer sinnvollen Freizeitgestaltung. Um dabei zu helfen, hatte sich der HLC Höxter einige Gedanken gemacht. Kurzkurse im Sommerprogramm konnten hier gebucht werden, um vielleicht auch einmal in andere Sportinhalte hineinzuschnuppern. Aber nicht nur das, es gab auch einige sogenannte „Specials“, die jedermann, der Lust hatte, mitmachen konnte.

Der DrumCircle von Sharon Jackson und Frauke Winkler machte den Anfang. Etwa dreißig Teilnehmer fanden sich ein, um die Welt des Rhythmus in der Gemeinschaft zu entdecken. Aus einem etwas unkoordinierten Wirrwarr aus Trommeln, Rasseln und anderen akustischen Geräten entstand innerhalb kurzer Zeit ein beeindruckendes Trommel- und Percussionensemble. Durch das gemeinsame musikalische Erlebnis, den „Spirit“ des Rhythmus, entwickelte sich ein positives Gruppengefühl, beschwingt und gut gelaunt verließen die Teilnehmer nach zwei Stunden die Sporthalle.

Kordula Geitel hatte sich etwas anderes überlegt. Die beim HLC angestellte Trainerin lud alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ihren Kursen zu einer gemeinsamen Wanderung ein. Ziel war das Räuschenbergcafé, hier konnten sich alle mit Essen und Trinken versorgen, um für den Rückweg wieder Kräfte zu sammeln. Viele nette Gespräche, interessante kleine Spielchen mit ideenreichen Lösungsansätzen sorgten für einen lockeren und entspannten Nachmittag. Wieder mal eine tolle mit viel Liebe vorbereitete Idee, waren sich alle Teilnehmer an diesem Nachmittag einig.

„Wir radeln in den Morgen“ hieß die dritte Veranstaltung in diesem Sommer. Bereits um sieben Uhr an einem Sonntagmorgen gingen knapp zwanzig Radler auf Tour. Bei herrlichstem Sommerwetter ging es in zwei Gruppen los. Die ganz Eifrigen schlossen sich Volker Saum an, der seine Verfolger auf die lange Strecke führte. An der Weser entlang ging es zunächst nach Bad Karlshafen, um dann quasi schon auf der Rücktour noch den Anstieg zum Sky-Walk zu erklimmen. Die Radler wurden hier mit einem phantastischen Blick belohnt. Nach ihrer Rückkehr in Höxter hatten sich die 50km-Fahrer ihr Frühstück wohl verdient. Zur gleichen Zeit startete die zweite Gruppe auf die „Wellness-Route“. Auch hier ging es an der Weser entlang, allerdings ganz gemütlich bis zum Beverunger Tretbecken. Kordula Geitel sorgte mit einer gezielten Fuß- und Venengymnastik zwischen den Gängen ins Wassertretbecken für Erholung pur. „Wie ein Tag Urlaub“, waren sich alle einig. Nach der Stärkung mit ein paar süßen Leckereien machten sich die „Urlauber“ dann ebenfalls auf den Rückweg. Anschließend wurde im „Strandgut“ am Höxteraner Badesee gemeinsam gefrühstückt. Nette Gespräche, schöne Naturerlebnisse bei herrlichstem Wetter, mit diesen Eindrücken gingen die Sportler gegen Mittag dann auseinander. „Das sollten wir auf jeden Fall wieder machen“, waren sich alle einig.

Die Sommerferien sind nun fast zu Ende und die Vorbereitungen für das zweite Halbjahr vom HLC getroffen. Das Dauerprogramm startet wieder direkt zu Beginn der Schulzeit und auch das vielseitige Kursprogramm geht in die nächste Runde ganz nach dem Motto „HLC Höxter – wir sorgen für Bewegung!“

 Geschafft! – Der Räuschenberg ist erklommen…  Der Skywalk bei Würgassen – ohne Worte!

Fotos: HLC Höxter

 

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.