Werbung
Dienstag, 24. Oktober 2017 06:41 Uhr

KSB-Vorstand gratuliert geschlossen zum 80. Geburtstag - „Kreissportbund-Ehrenmitglied Robert Hartmann gilt als Musterbeispiel für Fairness und Vertrauen“

Boffzen (red). Robert Hartmann aus Boffzen – eine weit über die Grenzen des Kreises Holzminden hinaus bekannte Größe des Ehrenamts im Breitensport – hat seinen 80. Geburtstag gefeiert. Der komplette Vorstand des Kreissportbundes Holzminden ließ es sich nicht nehmen, dem KSB-Ehrenmitglied zu gratulieren. 

„Aufgrund seiner großen Erfahrung haben wir immer wieder gerne auf den Rat von Robert Hartmann zurückgegriffen“, sagte Kreissportbundvorsitzender Bernd Wiesendorf. Mit einem Augenzwinkern wies er darauf hin, dass eine offizielle Auszeichnung nicht mehr möglich sei, da der Jubilar sämtliche Ehrungen schon erfahren habe – bis hin zum Bundesverdienstkreuz, das ihm 2011 für seinen unermüdlichen Einsatz verliehen worden ist. 

1962 begann die ehrenamtliche Tätigkeit von Robert Hartmann, bis 1980 war er Leiter der Tischtennisabteilung im MTV Boffzen. 1966 wurde er im MTV zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Fünf Jahre später übernahm er den Vorsitz. Das Amt füllte Robert Hartmann mit solch einer Hingabe aus, dass er 35 Jahre – also bis 2006 – Vorsitzender des MTV blieb. Aufgrund seiner Verdienste ernannte ihn der Verein zum Ehrenvorsitzenden.

Aber auch kreisweit war Hartmann ehrenamtlich tätig. Von 1963 bis 1979 bekleidete er das Amt des Jugendwartes beim Kreisfachverband Tischtennis, 1981 übernahm er für zehn Jahre dessen Vorsitz. Zudem war er 20 Jahre stellvertretender Vorsitzender beim Kreissportbund, bevor er diesen von 2001 bis 2006 als Vorsitzender anführte. „Robert Hartmann wusste als sachorientierter Mensch immer durch Freundschaft und Partnerschaft zu überzeugen und zu vermitteln“, sagte Wiesendorf. „Er ist ein Musterbeispiel für Fairness und Vertrauen, nicht umsonst genießt er solch ein hohes Ansehen.“ 

Robert Hartmann dankte seinen Gästen für die Glückwünsche und seiner Familie, allen voran Ehefrau Elli, für die jahrzehntelange Unterstützung. „Ohne diesen Rückhalt und ohne dieses Verständnis hätte ich mich niemals so stark ehrenamtlich engagieren können."

Foto: Kreissportbund Holzminden

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.