Schnellkontakt: redaktion@hoexter-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04


Jobbörse Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Sportkurve Restaurants

17.03.2017 - 06:30 Uhr

Gemeinsam für den Patienten: Kooperation bei der Früh-Rehabilitation - Zusammenarbeit von Weserberglandklinik und Klinikum Weser-Egge bewährt sich

Höxter (red). Patienten mit schweren neurologischen Erkrankungen werden seit dem vergangenen Herbst in ein strukturiertes Programm zur so genannten Frührehabilitation einbezogen: Das sind zum Beispiel Patienten mit großen Schlaganfällen, Schädelhirnverletzungen und akuten Nervenenerkrankungen, die zu Immobilität durch Lähmungen führen. Das Programm wird von Weserberglandklinik (WBK) und dem Klinikum Weser-Egge gemeinsam angeboten. 

Frührehabilitation bedeutet, dass Maßnahmen zur Rehabilitation schwer betroffener Patienten bereits während der Akutbehandlung einsetzen. Wenn Rehabilitation zu spät einsetzt, sind die Chancen der Patienten auf Verbesserung ihrer Situation geringer, und der Rehabilitationsprozess wird insgesamt verzögert.

Dr. Uwe Heckmann, Chefarzt der Klinik für Neurologie des Klinikum Weser-Egge, Standort St. Ansgar Krankenhaus in Höxter, ist einer der beiden leitenden Ärzte, von denen diese Kooperation gesteuert wird: "In den vergangenen Monaten haben etliche Patienten von unserem gemeinsamen Therapieangebot profitiert. Sie sind besonders dankbar, wenn sie feststellen, dass sie Fortschritte machen und sich dem Ziel, wieder mehr Selbständigkeit zu erlangen, kontinuierlich nähern“, betont der Neurologe. Gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Klaus Dechant, Chefarzt der Neurologie in der Asklepios Weserberglandklinik, sowie den dazugehörigen Teams, füllt Heckmann die Kooperation mit Leben.

Die Patienten werden auf der Station 4.3, direkt angrenzend an die neurologische Station 4.1 mit der Stroke Unit, am Standort St. Ansgar Krankenhaus betreut und von einem multidisziplinären Team versorgt. Dazu gehören neben den Ärzten beider Kliniken auch qualifiziertes Pflegepersonal und Mitarbeiter des Sozialdienstes aus dem Klinikum Weser-Egge sowie in der Rehabilitation erfahrene Physio- und Ergotherapeuten, darüber hinaus auch Logopäden und Neuropsychologen aus der Weserbergland-Klinik.

„Besonders wichtig ist, dass die therapeutischen Maßnahmen aller Berufsgruppen ineinander greifen und aufeinander abgestimmt sind. Dann sind sie für die Patienten besonders effektiv“, erklärt Dr. Klaus Dechant. Deshalb gibt es tägliche gemeinsame Visiten und wöchentliche Konferenzen, an denen alle beteiligten Mitarbeiter teilnehmen und unter anderem über ihre Erfahrungen mit den Patienten und über Erfordernisse für die künftige Behandlung sprechen. Höchste Priorität hat dabei, dass die Patienten möglichst viel von ihren Alltagskompetenzen, wie Orientierung, Mobilität, Nahrungsaufnahme und Körperpflege zurückgewinnen.

„Die Patienten der neurologischen Frührehabilitation profitieren sehr davon, dass sich hier die Expertisen der Weserberglandklinik und des Klinikum Weser-Egge optimal ergänzen: Während das Klinikum über alle Möglichkeiten einer modernen Akutneurologie mit Schnittbilddiagnostik, Ultraschall, Elektrophysiologie und Labordiagnostik sowie Intensivmedizin verfügt, steuert die Weserberglandklinik ihre Erfahrung aus dem Bereich der rehabilitativen Medizin bei“, betont Dr. Uwe Heckmann. Dr. Klaus Dechant verfügt über umfassende Erfahrungen in der Neurologischen Frührehabilitation und bringt seinen Sachverstand zusammen mit seinem Oberarzt Gerald Holste in die Versorgung der Patienten ein. Ziel ist ein schrittweiser Ausbau der Zusammenarbeit mit langsamer Steigerung der Patientenzahlen auf 24 Patienten bis zum Jahre 2018 nach Fertigstellung des Neubaus der Asklepios Weserbergland.

Foto: KHWE

Gemeinsam für den Patienten: Kooperation bei der Früh-Rehabilitation - Zusammenarbeit von Weserberglandklinik und Klinikum Weser-Egge bewährt sich - Auf Twitter teilen.
Anzeige

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

1. Politik Dienstag, 21.03 Kanzlerin kommt nach ...
2. Gesellschaft Mittwoch, 22.03 14-jähriger bei Verkehrsunfall schwer ...
3. Gesellschaft Montag, 20.03 Amy MacDonald-Konzert wird in eine ...
4. Gesellschaft Sonntag, 19.03 Unachtsamkeit führt zu ...
5. Gesellschaft Mittwoch, 22.03 Bau eines Regenklärbeckens in der Straße „Zur ...
 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News