Werbung
Samstag, 04. August 2018 17:29 Uhr

Paderborn: Hundewelpe bei 30 Grad Celsius Außentemperatur im Pkw zurückgelassen

Paderborn (red). Am Donnerstagabend meldete ein Passant in Paderborn gegen 21.55 Uhr einen angeleinten und augenscheinlich dehydrierten Hund in einem VW Golf an der Leostraße in Paderborn. Zu diesem Zeitpunkt lag die Außentemperatur nach Angaben der Polizei bei rund 30 Grad. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten fest, dass der Welpe kaum noch reagierte, auch konnte der Fahrzeughalter telefonisch nicht erreicht werden.

Mit einem Nothammer schlugen die Polizisten eine Seitenscheibe des Autos ein, befreiten den Hund und gaben ihm Wasser. Der Pkw wurde vonseiten der Polizei sichergestellt und der Hund in Tierheim verbracht. Um 23.10 Uhr meldete sich der Autobesitzer bei der Polizei und suchte seinen Wagen. Der 67-Jährige wurde wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz angezeigt.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de