Mittwoch, 17. April 2019 16:08 Uhr

Rauchentwicklung in einem Druckereibetrieb in Höxter

Höxter (red). Aufgrund einer Rauchentwicklung in einer Großdruckerei im Industriegebiet Zur Lüre in Höxter musste die Feuerwehr am späten Dienstagabend gegen 22:50 Uhr anrücken. Ausgelöst hatte nach Feuerwehrangaben die Brandmeldeanlage des Beriebes, in dem noch fleißig produziert wurde. Als die Feuerwehr Höxter den Einsatzort erreichte, stellte sie unter der Einsatzleitung Steven Noble fest, dass ein Raum verraucht war. Unter „Atemschutz“ erkundeten die Feuerwehrleute die Einsatzstelle dann genauer mit einem „Kleinlöschgerät“. Vorsorglich haben sie eigenen Angaben zufolge auch eine Wasserversorgung aufgebaut. Der Betrieb musste dazu vorsorglich geräumt werden in Abstimmung mit der Betriebsleitung des Unternehmens. Woher die Verrauchung jedoch kam, konnte nicht weiter lokalisiert werden. Es erfolgte eine Übergabe an den Betreiber, der weitere Nachkontrollen in der Nacht organisieren sollte. Die Freiwillige Feuerwehr Höxter war mit insgesamt vier Einsatzfahrzeugen vor Ort, darunter auch eine Drehleiter und ein Rettungswagen. Genau eine Stunde später, um zehn Minuten vor Mitternacht vermeldet die Feuerwehr Höxter Einsatzende.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Höxter

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de