Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 02. Juli 2020 10:03 Uhr

Vermutlicher Pferdediebstahl mit Todesfolge - Zeugen und Unfallfahrer gesucht

Beverungen (red). Am Montagmorgen, dem 29. Juni ist die Stute ‚Ragazza‘ von einer Wiese bei Drenke-Beverungen gestohlen worden, lediglich ihr bester Kumpel wurde allein und total aufgeregt vorgefunden, dem sie normalerweise nie von der Seite weicht.

Der Zaun ist noch komplett intakt, jedoch gäbe es Hinweise, dass jemand Fremdes das Tor geöffnet und wieder geschlossen haben muss. "Dazu ist Ragazza gesundheitlich nicht in der Lage gewesen, über den Zaun zu springen. Eine Suche am Montagabend mit Drohne inkl. Wärmekamera hat nichts ergeben können, sie schien wie vom Erdboden verschluckt", so Annika Heiser gegenüber der Redaktion.

Am Dienstagmorgen wurde die Stute dann in direkter Hofnähe, vermutlich auf dem Weg nach Hause, in einem Straßengraben tot aufgefunden. Sie wurde am Abend/Nacht angefahren und ist leider ihren Verletzungen erlegen. Der Unfall selbst wurde bis heute nicht gemeldet.

"Nun bitten wir dringend um Hinweise, die zur Aufklärung dieser dubiosen Vorfälle führen können. Das bezieht sich einerseits auf Ragazza's Verlassen der Wiese, auf ihren Aufenthalt in den Stunden bis zu dem Autounfall sowie zu dem besagten Unfall selbst. Da die Wiese sowie die Straße gut einsehbar sind, hoffen wir nun zutiefst, dass doch jemand etwas Auffälliges gesehen hat. Dazu ist es wichtig, dass alle Werkstätten/Lackierereien etc. in der Umgebung darüber informiert werden, dass das Auto bei der Kollision einen Schaden davongetragen haben muss und wir diese bitten sich bei möglichen Hinweisen bei der Polizei Höxter zu melden. Bis die genauen Umstände nicht geklärt sind, sollten auch andere Pferdebesitzer nach wie vor darauf hingewiesen werden, ein besonderes Auge auf ihre Pferde zu haben", so Heiser weiter.

Wer Hinweise geben kann, um diesen traurigen und schlimmen Fall lösen zu können, kann sich unter 05271/9620 (Polizei Höxter) melden. Möglicherweise fällt ein Pkw durch einen Schaden auf oder Werkstätten werden mit einem Pkw konfrontiert, das zu dem Vorfall passen könnte.

Update:

"Wir suchen nun zusätzlich speziell Zeugen, die Montagmorgen gegen 7:30Uhr einen weißen LKW/Sattelschlepper bei einem verkehrs-behindernden Wendemanöver am Drenker Kreuz und später gegen 9:40 Uhr unterhalb des Drenker Kreuzes direkt vor dem Aussiedlerhof/der Pferdewiese Richtung Bruchhausen parkend gesehen haben. Die Polizei Höxter nimmt diesbezüglich jegliche Hinweise entgegen", so Heiser ergänzend.

Foto: Privat

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang