Werbung
Freitag, 04. Mai 2018 06:51 Uhr

Talentförderung aus den eigenen Reihen

Kreis Höxter (red). Das Thema „Talentförderung – ein Instrument der Personalentwicklung“ steht am 6. Juni im Mittelpunkt einer Veranstaltung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf OWL und der GfW Höxter. Ein Instrument, dem fehlenden Fachkräftebedarf in kleinen und mittleren Unternehmen zu begegnen, ist die gezielte Förderung von eigenen qualifizierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dabei auf gut ausgebildete und geeignete Frauen zu setzen, eröffnet für Betriebe ein Arbeitskräftepotenzial, das vielleicht vorher nicht im Blick war. Talentförderung oder Nachwuchsprogramme bieten neue Perspektiven für beide Seiten: Es bietet Entwicklungschancen für Beschäftigte und ist für kleine und mittlere Betriebe eine Investition, die sich langfristig auszahlt.

Die Veranstaltung gibt einen Einblick in „Potenzialentwicklung – Talentförderung – Nachwuchsprogramme“. Praxisbeispiele und ihre handhabbare Umsetzung stehen dabei im Mittelpunkt. „Deshalb freuen wir uns, dass Larissa Budde, Geschäftsführerin von Chemical Check aus Steinheim und Matthias Kämpfer vom Kreis Höxter von ihren betriebsinternen Maßnahmen berichten. Barbara Tigges-Mettenmeier als Gründerin des Crossmentoring NRW steht ebenfalls zur Verfügung“, so Gabriele Hanke vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, das bei der OWL GmbH angesiedelt ist. Gastgeberin des Abends ist die Driburg Therme GmbH.

Die Veranstaltung wird gefördert durch Mittel der Landesregierung NRW sowie der EU und ist kostenlos. Sie findet von 19 bis 21 Uhr in der Driburg Therme statt. Anmeldungen sind bis zum 30. Mai unter www.frau-beruf-owl.de möglich.

Foto: red

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.