Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 08. Juni 2019 14:21 Uhr

Eine Verletzte in Lauenförde: Pkw überschlägt sich und kommt auf dem Dach zum Liegen

Lauenförde (red). Am Zuwegung zum Axelsee auf der Landesgrenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ereignete sich Verkehrsunfall, bei dem eine Person mittelschwer verletzt wurde. Der Pkw kam nach dem Unfall mitten auf der beengten Straße auf dem Dach zum Liegen. Nach erster Meldung sollte die Fahrerin im Fahrzeug eingeklemmt sein, was sich jedoch nicht bestätigte. Durch Öffnung der Türen konnte die Fahrerin befreit werden. Danach wurde sie vom Rettungsdienst Beverungen und vom Notarzt aus Höxter versorgt. Die Fahrerin des VW Polo überschlug sich vermutlich, weil sie mit ihrem Fahrzeug gegen einen Poller (alte Eisenbahnschiene) gefahren ist, was das Fahrzeug wohl nach oben drückte, wodurch es zum Überschlag kam. Ebenfalls im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Lauenförde sowie die Polizei. Die Feuerwehr reinigte die Unfallstelle und nahm ausgelaufene Betriebsmittel auf.

 

Fotos: red

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang