Mittwoch, 12. Februar 2020 10:41 Uhr

Überdurchschnittlich viele Einsätze für die Löschgruppe Rothe - Zweimal verhindert Personalmangel den Einsatz

Geehrte und Beförderte (v.l.): Stellv. Leiter der Feuerwehr Sebastian Ewen, Marcel Eichmann, Frederik Wulf, Sebastian Schwarz, Löschgruppenführer Marc Vössing, Anton Nahen, Kevin Eichmann, Christoph Even, Alexander Mathias, Zugführer Stefan Reitemeier.

Beverungen (red). Zur Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Rothe konnte Löschgruppenführer Oberbrandmeister Marc Vössing insgesamt 36 Kameraden, den Zugführer des Löschzuges 5 Brandoberinspektor Stefan Reitemeier sowie den stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Beverungen, Stadtbrandinspektor Sebastian Ewen in der Wartturmhalle begrüßen. 

Im Jahresrückblick konnte über ein mit 9 Einsätzen überdurchschnittliches Jahr berichtet werden. Allerdings musste unerfreulicherweise berichtet werden, dass zweimal aufgrund von Personalmangel an den Vormittagszeiten nicht ausgerückt werden konnte.

Sebastian Ewen gab mit dem Jahresbericht einen Überblick über die Einsätze und Aktivitäten der gesamten Feuerwehr Beverungen. Zudem lobte er die Löschgruppe Rothe für die hohe Anzahl an aktiven Kameradeninnen und Kameraden. Die Freiwillige Feuerwehr Beverungen hat insgesamt knapp 360 aktive Mitglieder. Das kleinste Dorf Rothe im Stadtgebiet stellt davon 33 aktive Mitglieder. Das sind 9% der Feuerwehr Beverungen. 

Im Anschluss konnte Sebastian Ewen zusammen mit Marc Vössing und Stefan Reitemeier noch einige Ehrungen und Beförderungen vornehmen. Jan-Philipp Behler, Kevin Eichmann, Sebastian Schwarz und Frederik Wulf wurden zum Oberfeuerwehrmann und Alexander Mathias zum Hauptfeuerwehrmann befördert. 

Auch der alljährliche Leistungsnachweis ließ die Rother nicht leer ausgehen. So erhielt Christoph Even für die 25. Teilnahme das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold mit der Sonderstufe 25. 

Marcel Eichmann erhielt eine Urkunde für den erfolgreich absolvierten Maschinisten-Lehrgang. Aufgrund des Erreichens der Altersgrenze wurde Anton Nahen aus dem aktiven Dienst entlassen und wechselt in die Ehrenabteilung der Löschgruppe.

Wer nun Lust bekommen hat und sich vielleicht selber mal ein Bild von der Löschgruppe in Rothe machen möchte: Man trifft sich wieder am Mittwoch den 19.02.2020 um 19 Uhr und dann jeden ersten Freitag um 20:00 Uhr sowie an einigen weiteren Tagen mittwochs im Gerätehaus.

Weitere Infos unter www.feuerwehr-beverungen.de

Foto: Daniel Hartmann, Feuerwehr Beverungen

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de