Dienstag, 15. September 2020 11:02 Uhr

Einsatz in Höxter: Kampfmittelräumdienst kann schnell Entwarnung geben

Höxter (red). Am Montag, dem 14. September, gegen 11 Uhr, meldete ein Bürger der Polizei einen verdächtigen Gegenstand an einem Anlegesteg der Weser beim Sportzentrum in Höxter. In der Weser lag ein ovaler Gegenstand, der etwa 30 cm lang und 15 cm breit war. An einem Ende des Gegenstandes waren Drähte erkennbar. Die Polizeibeamten konnten nicht ausschließen, dass es sich bei dem komplett mit Algen bedeckten Gegenstand um eine Spreng- oder Brandvorrichtung handelte. Daher wurden Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes informiert, die an der Einsatzstelle erschienen. Die Spezialisten stellten gegen 13:50 Uhr fest, dass es sich nicht um einen gefährlichen Gegenstand, sondern lediglich um einen alten Luftkessel handelt.

Foto: Polizei

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de