Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 10. Januar 2021 09:30 Uhr

Erneuter Kaminbrand-Einsatz für die Höxteraner Feuerwehr

Höxter (red). Erneuter Kaminbrand-Einsatz für die Höxteraner Feuerwehr. Am Samstagabend gegen 16:50 Uhr rückte der Löschzug Höxter zu einem Kaminbrand nach Höxter Im Hohen Felde aus. Erst am Donnerstag war es im Höxteraner Ortsteil Lüchtringen in der Wiesenstraße zu einem vergleichbaren Brandeinsatz gekommen. Mit sichtbarer Flamme und starker Rauchentwicklung brannte der Kamin eines Wohnhauses im Inneren.

Laut einem Schornsteinfeger brennt bei solch einem Feuer nicht der Kamin selbst, sondern der abgelagerte Ruß im Kaminabzug, was eine Brandgefahr für das gesamte Wohnhaus darstellt. Personen hätten sich diesmal laut Feuerwehr aber nicht in Gefahr befunden. Unter der Einsatzleitung von Steven Noble rückte der Löschzug Höxter mit vier Feuerwehrfahrzeugen und einem Rettungswagen an. Nach einer Erkundung hat die Feuerwehr laut eigenen Angaben den Brandschutz im Gebäude sichergestellt und den Kamin von oben über die Drehleiter freigefegt und ausgeräumt. Das Brandgut wurde außerhalb des Gebäudes abgelöscht. Ein Schornsteinfeger ist von den Feuerwehrleuten auch informiert worden. Der Einsatz war nach etwas mehr als anderthalb Stunden auch schon wieder beendet.

Foto: Feuerwehr

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang