Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 11. Juni 2021 07:03 Uhr

Nach Parkplatzrempler mit Alkohol am Steuer aufgefallen

Marienmünster (red). Durch einen Unfall auf einem Parkplatz war ein 63-jähriger Autofahrer aufgefallen, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Unfall, bei dem nur geringer Sachschaden entstand, ereignete sich am Donnerstag, 9. Juni, um 8.25 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Marienmünster-Vörden.

Der aus Dortmund stammende 63-Jährige war mit seinem Opel Meriva beim Ausparken aus einer Parklücke gegen einen vor ihm parkenden Toyota Yaris gestoßen. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und die Toyota-Fahrerin in dem Einkaufsmarkt informiert. Als die Polizeibeamten zur Unfallaufnahme hinzukamen, bemerkten sie bei dem Unfallfahrer einen deutlichen Alkoholgeruch. Schon der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von mehr als ein Promille. Die Beamten veranlassten daraufhin eine Blutprobe und stellten den Führerschein des Fahrers sicher. Ihm wurde die Weiterfahrt und generell das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang