Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 20. Juli 2021 06:28 Uhr

Unfallserie am Montag: Drei Verkehrsunfälle fordern die Rettungskräfte

Höxter (red). Gleich drei Verkehrsunfälle haben sich am gestrigen Montag in Höxter ereignet. Der kuriose Unfall (Höxter News berichtete) am späten Nachmittag gegen 16:40 Uhr auf der Bundesstraße 64/83 (Umgehungsstraße Höxter) war der letzte von insgesamt drei Verkehrsunfällen im Höxteraner Kernstadtgebiet. Montag ereignete sich die Unfallserie, die schon morgens um 06:10 Uhr begann mit einem Verkehrsunfall zweier Personenwagen in der Gutenbergstraße in Höhe der Firma Kajo in Höxter, bei dem drei Personen verletzt wurden. Und so beschreibt die Polizei den Unfallhergang: Ein 19-jähriger Golf-Fahrer fuhr auf der Gutenbergstraße an mehreren am Fahrzeugrand geparkten Fahrzeugen vorbei, als ihm ein 33-jähriger Toyota-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit entgegenkam. Trotz eines Ausweichmanövers kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge in einer Engstelle. Zwei Fahrzeuginsassen wurden schwer und einer leicht verletzt. Alle drei Personen wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Bei dem Toyota-Fahrer besteht der Verdacht der Trunkenheit im Verkehr. Es wurde eine Blutprobe entnommen. Es entstand erheblicher Sachschaden an den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen. Die Freiwillige Feuerwehr Höxter war mit einem Löschfahrzeug vor Ort, um ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel aufzunehmen, wie die Feuerwehr berichtet.

Nur anderthalb Stunden später, gegen 07:45 Uhr, ereignete sich der zweite Unfall auf der Kreisstraße 46 in Höhe der Abfahrt Corvey, wo zwei Pkw miteinander kollidiert sind, wodurch zwei Personen sich mittelschwer verletzt haben. Eine 41-jährige Citroen-Fahrerin befuhr die Kreisstraße 46 von Holzminden kommend in Fahrtrichtung B64 und beabsichtigte nach links in Richtung Corvey abzubiegen. Dabei übersah sie eine entgegenkommende 21-jährige Golf-Fahrerin. Es kam zu einem Zusammenstoß. Beide Personen wurden verletzt und in das Krankenhaus Höxter verbracht, wo eine Beteiligte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand hoher Sachschaden. Die Feuerwehr musste auch hier wieder ausrücken, um den Rettungsdienst zu unterstützen, die Einsatzstelle abzusichern und die Fahrzeugbatterien abzuklemmen, wie die Feuerwehr erklärt.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Höxter

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang