Höxter (red). Ehre, wem Ehre gebührt: Auf ihrem Mitarbeiterfest in Blomberg haben die Johanniter Lippe-Höxter ihre langjährig Engagierten aus Haupt- und Ehrenamt geehrt und Auszeichnungen für herausragende Leistungen verliehen.

Patrik Benzler und Dr. med. Johann P. Addicks (Mitglieder im Regionalvorstand der Johanniter Lippe-Höxter) dankten den hauptamtlich Mitarbeitenden für ihre langjährige Treue: Melanie Pelka für 25 Jahre, Nils Schneegans und Petra Rekelkamm für 15 Jahre sowie Monika Aßmus, Michaela Hellmann, Anika Kamp, Katharina Lohenstein, Elke Neubacher, Kirsten Waltemate und Kirsten Wilms-Kesting für 10 Jahre Zugehörigkeit.

Ein ganz besonderes Jubiläum feierten mit sage und schreibe 40 Jahren im Ehrenamt Andreas Beckmann (Mitglied der Motorradstaffel) und Winfried Kipke (Ortsbeauftragter der Johanniter in Blomberg). Doch Rainer Steinmeier aus dem Ortsverband Bad Salzuflen konnte das noch toppen: Er ist seit 50 Jahren – sprich ein halbes Jahrhundert – für die Johanniter im Einsatz. Der Regionalvorstand überreichte ihnen Urkunde, Jubiläumsuhr sowie Abzeichen und dankte für die insgesamt mehr als 250 Jahre bei den Johannitern, auf die die diesjährigen Jubilare zurückblicken können.

Auch die Verleihung der Leistungsabzeichen stand auf dem Programm. Das Leistungsabzeichen Gold erhielten Kai Arnsmeier, Udo Klasen, Corinna Weschky, Kerstin Weschky und Sabrina Weschky. Mit dem Leistungsabzeichen Silber wurden Andre Bultmann, Marleen Ilaczun, Jutta Sprenger, Sophie Stapf, Hakan Tasköprü und Miriam Weschky ausgezeichnet. Das Leistungsabzeichen Bronze verdienten sich Marvin Frenger, Sebastian Klute, Marie Konrad, Bianca Rekemeyer, Antonia Sprenger und Nora Ziegler. „Gemeinsam haben die heute mit Leistungsabzeichen Ausgezeichneten sich über 45.000 Stunden ehrenamtlich für das Gemeinwohl eingesetzt– eine herausragende Leistung für unsere Gesellschaft, für die wir sehr dankbar sind“, so Patrik Benzler.

Foto: Johanniter Lippe-Höxter