Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 18. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Warburg (red). Am Dienstag, 23. April, ereignete sich in Warburg-Scherfede am Kasseler Tor in Höhe eines Fitness-Studios ein Raub auf offener Straße.

Ein 24-Jähriger war gegen 13.45 Uhr aus einem Bus ausgestiegen und befand sich auf dem Weg zu seiner Wohnung. Die beiden unbekannten Täter gingen zunächst einige Meter vor ihm und drehten sich plötzlich um. Ein Täter sprach den Geschädigten an und fragte nach dem Weg zum Bahnhof.

Daraufhin holte der Geschädigte sein Mobiltelefon aus der Hosentasche. Ein Täter riss ihm dann das Smartphone aus der Hand. Der zweite Täter sprühte dem Geschädigten Reizgas ins Gesicht. Anschließend flüchteten beide zu Fuß in Richtung Rimbeck.

Der 24-Jährige musste danach ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden.

Die erste Person wird beschrieben als männlich, südländisches Erscheinungsbild, schwarze Haare mit Zopf, an den Seiten rasiert und Bart. Die zweite Person ist männlich, hat schwarze lockige Haare, war dunkel gekleidet und hatte keinen Bart. Hinweise von Zeugen an die Polizei in Höxter unter Telefon 05271/962-0.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg