Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 23. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Westfalen (red). Die LWL-Kulturstiftung richtet 2025 einen Förderschwerpunkt aus, der sich der 1.250-jährigen Geschichte Westfalens widmet. Interessierte Kulturschaffende, die sich mit einem Projekt am Westfalenjubiläum beteiligen möchten, können noch bis zur ersten Antragsfrist des Jahres, 29. Februar, ihr Vorhaben einreichen. Eine vorherige Beratung wird empfohlen. Projektideen ohne thematische Verknüpfung zum Förderschwerpunkt können einen Antrag zur zweiten Vergaberunde 2024 stellen. Die Einreichungsfrist dafür ist der 31. August.

Das Kuratorium der Stiftung entscheidet im Mai über alle fristgerecht eingegangenen Anträge.

Mit dem inhaltlichen Schwerpunkt in der ersten Antragsrunde will die LWL-Kulturstiftung das Programm zum Westfalenjubiläum 2025 komplettieren: Chancen auf Förderung haben Projekte, die das Portfolio der bereits bewilligten Projekte mit Blick auf die inhaltliche Ausrichtung oder auch auf die Kultursparten und Vermittlungsformate ergänzen. Insbesondere innovative Vorhaben, die sich beispielsweise performativ mit Diskursen zu einer regionalen Identität in einer globalen Gesellschaft auseinandersetzen, stellen eine solche Erweiterung dar. Aber auch publikumsträchtige Veranstaltungen, beispielsweise aus den Bereichen Kulinarik oder Kabarett, sind willkommen. Grundsätzlich zeigt sich die LWL-Kulturstiftung offen für Projekte aller Kultursparten und unterstützt Vorhaben mit überörtlichem und spartenübergreifendem Charakter sowie einem westfälisch-lippischen Bezug.

Informationen zum Förderschwerpunkt "1.250 Jahre Westfalen" sowie zu den bereits geförderten Projekten bietet die Internetseite der LWL-Kulturstiftung. Ergänzend dazu können Interessierte eine vorherige Beratung zu ihren Projektideen durch Stiftungsmitarbeitende erhalten.

Ansprechpartner für die Beratung ist Jonas Koch: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Weiter Informationen: http://www.lwl-kulturstiftung.de

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg