Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 21. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Kreis Höxter (red). „Potsdam ist das jüngste Beispiel einer Reihe an Cyberattacken auf Gemeinden, Städte, Landkreise und kommunale Unternehmen. Eine fatale Entwicklung: Die Kommunen fungieren als Stabilitätsanker für die Menschen vor Ort. Mehr denn je verstehen die Bürgerinnen und Bürger, dass es in diesen Zeiten auf eine funktionierende Daseinsvorsorge ankommt.

Können Reisepässe nicht kurzfristig ausgestellt werden, wie jetzt in Potsdam, oder Sozialhilfe nicht ausgezahlt werden, beschädigt das Vertrauen in die Demokratie und seine Institutionen.

Jedoch können insbesondere kleine Kommunen die Risiken von Cyberattacken weder alleine abschätzen, noch sich im Ernstfall alleine verteidigen. Viele Verantwortliche auf kommunaler Ebene fühlen sich alleine gelassen. Wir brauchen spezielle Beratungseinheiten und eine schnelle ‚Eingreiftruppe‘ für Kommunen, die zugeschnitten auf die kommunalen Strukturen Sicherheitslücken laufend identifizieren, Prävention leisten und Cyberangriffe abwehren. Dazu gehört auch eine dauerhafte, enge Kooperation mit den entsprechenden Einheiten der Bundeswehr. Wir fordern die Länder auf, mit Unterstützung des Bundes Cyberwehren aufzubauen, um unser funktionierendes Gemeinwesen gegen gezielte Destabilisierung und Erpressung besser zu schützen.“

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg