Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 23. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Höxter (TKu). Er ist vom selben Stern wie wir und stand nur da oben und sang sein Lied: Die Rede ist von Adel Tawil beim großen „Weser Open Air am See“. Mehr als 3500 Besucherinnen und Besucher kamen nach Höxter zum Freizeitsee, um LEA, Adel Tawil, „Gestört Aber Geil“, Madeline Juno sowie Leony zu sehen und singen zu hören. Ein junges Publikum dominierte den zweiten Tag vom großen „Weser Open Air am See“. Die Stars waren sehr publikumsnah. Zu seinem Lied „So soll es bleiben“ machte Adel Tawil einen weiten Walk durch die Menge bis hoch auf beide Tribünen. Die Konzertbesucherinnen und Besucher waren überrascht und erfreut zugleich, so nah an ihrem Idol sein zu dürfen, sogar Tränen flossen bei einer Besucherin. Es gab Küsschen auf die Adels-Wange und jede Menge Selfies beim Vorbeilaufen des Musiksternchens. Plötzlich wurden tausende Handys gezückt, die um Adel Tawil herum, aber auch von weitem draufgehalten wurden, um ein Foto oder ein Video mit dem bekannten Sänger zu erhalten.

Kinderherzen höher schlagen ließ LEA. Die 31-jährige Sängerin und Songschreiberin berührte die Menschen mit ihren Liedtexten und sang zu später Stunde auch von einer Insel im Publikumsbereich aus, umringt von Tausenden ihrer Fans. LEA hat sich musikalisch dem deutschsprachigen Klavier-Pop verschrieben, ihre Texte kamen sehr authentisch und persönlich rüber und sie würden laut der Sängerin ihre eigenen Gedanken und Stimmungen wieder geben. „Du tust es immer wieder Treppenhaus“ oder „Wo ist die Liebe hin“ waren nur zwei ihrer zahlreichen Songs, die LEA mit im Gepäck hatte. Und ihre kleinen Fans? Die wollten entweder ein Foto oder ein Autogramm von ihr oder mit LEA zusammen ein Lied singen, so wie Chiara, die das Glück hatte, gemeinsam mit LEA auf der Bühne zu stehen. Das Publikum zum Kochen brachte „Gestört Aber Geil“. Die beiden DJs, Marcel Stephan aus Querfurt und Nico Wendel aus Sangerhausen legen bereits seit 2010 ihre Musikmixe auf und begeistern live sowie im Internet Millionen Hörer. Ihr durchdringender Beat kam an bei den Konzertbesucherinnen und -besuchern. Und sie selbst tanzten ebenso wie die Menschen vor der Bühne mit zu ihrer Musik, wenn sie nicht gerade dabei waren, „Luftschlangen“ mit Kanonen in die Luft zu schießen. Ebenfalls deutsch- und englischsprachig überzeugten auch die beiden Sängerinnen Madeline Juno und Leony, die bereits zu Anfang die Menschen in ihren Bann zogen.

Nächsten Samstag geht das „Weser Open Air“ in seine dritte Runde, wenn es weiter geht mit Silbermond und Pola, die den Schlusspunkt auf der Bühne am See setzen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr (Der Einlass erfolgt bereits ab 18 Uhr). Tickets für das Weser-Open-Air gibt es bei folgenden Vorverkaufsstellen: „www.weser-open-air.de“, der Touristik Information Höxter GmbH Weserstraße 11 in Höxter, dem Stadtmarketing Holzminden Markt 2 in Holzminden sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Reservix und Eventim. Für Silbermond gibt es weitere Kontingente unter www.weser-open-air.de. Für Kurzentschlossen gibt es noch Tickets zu den jeweiligen Veranstaltungen an der Abendkasse.

Fotos/Video: Thomas Kube

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg