Höxter (red). Die im Mai 2023 neu eröffnete Kita „Bielenbergbande“ lädt herzlich ein – zu einem abwechslungsreichen Tag mit Spiel und Spaß für Groß und Klein: am 28. Oktober 2023 von 14:30 bis 18:30 Uhr, Im Flor 13 in 37671 Höxter.

Auf dem Programm stehen neben einer Gebäudebesichtigung Kreativangebote für Kinder wie Kinderschminken, Tattoos und Seifenblasen oder Stationen mit Ausmalbildern in den Gruppen. Aktiv geht es zu bei der Edelsteinsuche im Sandbereich oder in der Johanniter-Hüpfburg. Und auch die Erwachsenen können an diesem Tag noch etwas lernen, denn die Johanniter präsentieren mit „Erste Hilfe zum Anfassen“ wichtige Grundlagen der lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Als besonderes Highlight erwartet die kleinen und großen Gäste lustiger, tierischer und motorisierter Besuch: Die Motorrad- und Rettungshundestaffel der Johanniter Lippe-Höxter ist vor Ort und hat einige Aktionen vorbereitet. Außerdem sorgt ein Clown für Spaß und Unterhaltung. Für Verpflegung ist in Form von Cafeteria und einem Imbissstand mit Pommes und Bratwurst gesorgt.

Die Kita „Bielenbergbande“ ist die jüngste von insgesamt sieben Johanniter-geführten Kindertageseinrichtungen im Regionalverband Lippe-Höxter – und die erste im Kreis Höxter. Seit Mai 2023 sind die Türen Im Flor 13 für Kinder von 0 bis 6 Jahren geöffnet. Der nahe gelegene Bielenberg und umliegende Naturschutzgebiet waren Inspiration zur Namensgebung für die Kita – und auch für die vier Gruppen Füchse, Eulen, Waschbären und Rehe. Gemeinsam spielen, lernen und entspannen: In der neuen Kindertageseinrichtung der Johanniter Lippe-Höxter entdecken mittlerweile rund 70 Kinder in vier Gruppen gemeinsam mit dem Kita-Team rund um Leitung Jana Ostermann die Welt. 15 Mitarbeitende sind aktuell in der Kita „Bielenbergbande“ beschäftigt. Die große Gartenanlage mit Matschanlage, Spielhaus, Schaukeln, Kletterturm mit Rutsche, Pony-Station, Bobbycar-Rennstrecke, Tankstelle und Goldgräberstollen ist kurz nach Eröffnung fertiggestellt und bereits ausgiebig bespielt worden.

Fotos: Johanniter Lippe-Höxter