Lüchtringen (red). Der „Lüchtringer Defibrillator“ ist ab sofort am Feuerwehrgerätehaus in der Allenberstr. 2a stationiert. Die Dorfgemeinschaft Lüchtringen e.V. betreibt das Gerät bereits seit einigen Jahren in Kooperation mit der örtlichen Ärztin Dr. Regina Beverungen. Der Erhalt des lebensrettenden Gerätes ist für beide eine wichtige Aufgabe, so wurde erst kürzlich von dem Erlös des Weihnachtsmarktes ein neuer Akku angeschafft.

Schon lange besteht der Wunsch, dass der Defi an einem Standort ist, der mit dem Thema „Leben retten“ in Verbindung steht. Jetzt bestand die Möglichkeit, den Defi am Feuerwehrgerätehaus zu stationieren. Einen besseren Ort als bei der Feuerwehr kann es für das Thema „Leben retten“ und somit den Defibrillator nicht geben, so die Verantwortlichen der Dorfgemeinschaft. Sollte der Einsatz des Defis einmal notwendig sein, scheuen Sie sich nicht, den Defi einzusetzen. Das Gerät ist selbsterklärend und ohne Einweisung zu bedienen.

Foto: Missing