Kreis Höxter (red). Das Katholische Bildungswerk Höxter lädt am 16. Mai 2018 zu 19:00 Uhr ins Kloster Marienmünster zu einem Vortrag zu Madeleine Delbrêl ein. Madeleine Delbrêl (1904-1964) war eine Frau der Straße, die im atheistisch geprägten Milieu eines Pariser Vorortes neue Wege, den Glauben zu leben, beschritten hat. Den Vortrag wird die Expertin Dr. Annette Schleinzer aus dem Bistum Magdeburg halten. 

Madeleine Delbrêl war eine katholische Schriftstellerin, welche im 20. Jahrhundert in Paris gelebt und gewirkt hat. Ihre wichtigste Aufgabe sahen Madeleine und ihre Gefährtinnen in der Bekämpfung sozialer Ungerechtigkeit und Verelendung, welche durch die Industrialisierung im unmittelbaren Umfeld Delbrêls Einzug gehalten hatte. Grundlage ihres Wirkens war die Ausrichtung am Evangelium sowie das Doppelgebot der Nächstenliebe.

Die Theologin Dr. Annette Schleinzer ist die Expertin zu Madeleine Delbrêl weit über den deutschsprachigen Raum hinaus. 

Gerade das Leben aus dem Glauben, wie es Madeleine Delbrêl gedacht hat, gilt es, in unserem Alltag im Kreis Höxter in den Blick zu nehmen und Parallelen zu ziehen. Das Katholische Bildungswerk Höxter lädt Sie ein, aus dem Vorbild Madeleine Delbrêls heraus, neue Wege aus dem Glauben heraus zu gehen und das Evangelium im Alltag Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Veranstaltung findet in der Ackerscheune des Klosters Marienmünsters statt. Bei Fragen wenden Sie Sich an die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung in Paderborn unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 05251-689858-0.

Foto: red