Höxter (red). Bei dem Kamineinsturz Am Markt 6 in Höxter, kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei dem Abbruch eines Bauwerks gegen die allgemein anerkannten Bestimmungen verstoßen worden ist. Die Polizei hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Am Samstagmittag war der Kamin bei Abbrucharbeiten im Dachgeschoss und im zweiten Obergeschoss auseinander gebrochen und zum Teil eingestürzt. Auf dem Dach des Gebäudes liegt noch immer eine schwere Abdeckplatte, die herunterzufallen droht. Verletzt wurde dabei niemand.

Sofortige Absperrmaßnahmen wurden veranlasst und durchgeführt. Die Feuerwehr begutachtete die Baustelle im zweiten Obergeschoss und im Dachgeschoss und veranlasste auf Grund von einem möglichen Sturz eines ca. zwei Tonnen schweren Kaminstückes bis ins Erdgeschoss eine Räumung des kompletten Gebäudes. Am Sonntag haben Zeugen zwei Arbeiter beobachtet, die Bauschutt im Gefahrenbereich nach draußen transportiert haben. Der im Erdgeschoss befindliche Depot-Markt (Dekorationsartikelgeschäft) liegt in der Gefahrenzone und wird daher am Montag nicht öffnen. Update: Mittlerweile hat das Geschäft wieder geöffnet.

Foto: red