Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 18. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Höxter. „Im Vordergrund steht die Integration von regelmäßiger Bewegung in den Alltag. Bei den Diabetes- und Herzpatienten steht dabei ein sicheres Umfeld und eine dosierte Belastung an erster Stelle“, erklärt der Rehasportleiter Robin Rörig. Er ist Teil des Teams von Lange.fit in Höxter. Das Gesundheitsstudio an der Lütmarserstraße ist offizieller Partner von RehaVitalisPlus und bietet zahlreiche Rehasportkurse an. „Seit 2018 bieten wir Rehasport für orthopädische Patienten an und konnte nun unser Portfolio um Diabetis- und Herzsport erweitern“, erklärt Mortiz Lange.  

Rehasport kann grundsätzlich von jedem Arzt verschrieben werden, belastet nicht das verfügbare Budget des Arztes und ist für den Patienten kostenlos. Die Kosten werden in der Regel von den Kranken- oder Rentenkassen übernommen. „Das Ziel des Rehasports ist es, mit gezielten Übungen und regelmäßigem Training ein selbstbestimmtes und weitgehend schmerzfreies Leben sicherzustellen und die Lebensqualität dadurch zu erhöhen. Der Rehasport kann hier der richtige Einstieg für ein regelmäßiges Training sein“, erklärt Marten Lange.  

Bei den beiden neuen Kursformen wird explizit auf die jeweilige Erkrankung eingegangen. „Der Kontrollaufwand ist natürlich höher als bei orthopädischen Erkrankungen. Beim Herzsport messen wir im Kurs mehrfach den Puls unserer Kursteilnehmer. Außerdem gibt es einen sogenannten Notfallplan, welche Maßnahmen, in welcher Reihenfolge getroffen werden müssen, falls es zu einem Notfall kommt“, erklärt Robin. Die Auflagen für die Genehmigung des Herzsportes sind hoch. Neben der speziellen Qualifikation des Trainers muss z.B. ständig ein Arzt auf Abruf verfügbar sein und eng mit dem Studio zusammenarbeiten. Alle 6 Wochen ist ein Arzt, Rettungs- oder Notfallsanitäter begleitend im Kurs anwesend. Ein Defibrillator und ein Notfallkoffer befinden sich ebenfalls im Studio. 

„Diese speziellen Gruppen geben unseren Kursteilnehmern zum einen die nötigen sicheren Rahmen und zum anderen trainieren sie, mit Menschen, die ähnliche Einschränkungen haben. So kann man sich austauschen und es gibt keinen Leistungsdruck“, erklärt Moritz. Der Kursraum des Studios umfasst 180 Quadratmeter, schafft einen großzügigen Rahmen in dem Mann/Frau sich wohlfühlt. 

Ähnlich wird es bei dem Kurs für Diabetiker gehandhabt. „Auch hier messen wir den Blutzucker vor und nach dem Training“, erklärt Robin. Die Teilnehmer lernen also, wie sich ihre Werte durch Bewegung verändern und wie sie damit umgehen können. „Bei Typ 2 Diabetikern, kann der Kurs unter Umständen auch dabei helfen, die Medikamente zu reduzieren. Das wäre natürlich ein schöner Erfolg“, ergänzt Moritz. Sie arbeiten mit der Diabetologin und Fachärztin für Innere Medizin Dr. med Jana Lucas aus dem MVZ Höxter zusammen.  

„Im Erstkontakt mit den Rehasportlern erfolgt ein Aufnahmegespräch und eine Aufklärung über die allgemeinen Abläufe“, beschreibt Marten Lange. Das Team von Lange.fit erfasst die körperliche Verfassung und lotetet die Belastungsgrenze aus, um den passenden Kurs zu ermitteln. Der Rehasport findet in der Gruppe statt und wird von einem Trainer durchgeführt. Mithilfe von sportlichen Aktivitäten, therapeutischen Übungen und einem spielerischen Einstieg sollen die Freude an Bewegung zu einer Linderung der Beschwerden führen und das Wohlbefinden gestärkt werden. Termine können telefonisch unter 05271 4979360 vereinbart werden.  

Zu Lange.fit: Gemeinsam gründeten die Brüder Moritz und Marten vor rund fünf Jahren das Fitnessstudio Lange.fit an der Lütmarserstraße. Die gelernten Physiotherapeuten wollen die Lebensqualität ihrer Kunden durch individuelles und gezieltes Training steigern. Das Studio ist mit modernsten Fitnessgeräten ausgestattet und hat seine Trainingsschwerpunkte neben dem gängigen Kraft- und Beweglichkeitstraining seit einiger Zeit um gezieltes Gang- und Lauftraining und kognitives Training erweitert. Seit November 2021 befindet sich mit Lange.physio des Weiteren ein Physiotherapie-Praxis mit Kassenzulassung für gesetzlich und privat Versicherte Patienten im Gebäude. Mehr Infos rund um alle Angebote finden Sie unter: www.lange.fit!

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg