Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 23. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Treffen sich zum Austausch: Lena Mohr (OWL GmbH), Stephan Langejürgen (Kreis Herford), Michaela Hanke (Kreis Lippe), Tatjana Disse (GfW Kreis Höxter), Catharina Behl (Kreis Minden Lübbecke), Arne Neumann (WEGE Bielefeld)

OWL (red). Die Kreiswirtschaftsförderungen in Ostwestfalen-Lippe (OWL) und der Stadt Bielefeld kooperieren in vielen Bereichen auf vertrauensvoller Basis. Zuletzt wurde die Zusammenarbeit mit dem Mittelstand Digital Zentrum Ruhr OWL intensiviert und zeigt eindrucksvoll, wie eine starke Partnerschaft den regionalen Mittelstand nachhaltig stärkt. Gemeinsam bieten sie kostenfreie Veranstaltungen, Beratungen und Unterstützungsmöglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) an, um diese in Zeiten der Digitalisierung optimal zu unterstützen.

Die Kreiswirtschaftsförderungen in OWL haben sich bereits in der Vergangenheit für die Förderung der regionalen Wirtschaft und die Unterstützung der heimischen Betriebe engagiert. Die enge Kooperation mit dem Mittelstand Digital Zentrum Ruhr OWL verleiht dieser Partnerschaft nun eine weitere spannende Dimension. Gemeinsam bündeln sie ihr Fachwissen, ihre Erfahrungen und Ressourcen, um den KMU Zugang zu den neuesten digitalen Technologien und innovativen Lösungen zu ermöglichen.

Das Mittelstand Digital Zentrum Ruhr OWL ist ein renommiertes Kompetenzzentrum für die Digitalisierung im Mittelstand. Mit Expertise in den Bereichen digitale Geschäftsmodelle, Industrie 4.0, Cybersecurity und mehr bietet es den KMU wertvolle Hilfestellungen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und sich für die Zukunft optimal aufzustellen.

Die kostenfreien Veranstaltungen, die im Rahmen der Kooperation angeboten werden, decken ein breites Spektrum an Themen ab. Von praxisorientierten Workshops über Fachvorträge bis hin zu individuellen Beratungsgesprächen können sich die Unternehmen auf maßgeschneiderte Unterstützung freuen. Dabei stehen die Bedürfnisse der KMU im Fokus, um gezielt Lösungen für ihre individuellen Herausforderungen zu entwickeln.

Der nächste Termin ist der 09.10.2023. In der Zeit von 13-16 Uhr wird eine digitale Sprechstunde angeboten. Unternehmen können dabei Ihre Fragen im individuellen 1:1-Gespräch mit den Expert:innen klären, Potenziale entdecken und weiterführende Unterstützungsangebote kennenlernen.

Als neues Highlight präsentieren die Partner das Angebot "Digital Maker 2023/2024". Dabei handelt es sich um ein einzigartiges Programm, das KMU dazu ermutigt, selbst zu digitalen Gestaltern zu werden. Der "Digital Maker 2023/2024" geht dieses Jahr in die zweite Runde und richtet sich an Unternehmen, die aktiv die Zukunft gestalten und die Chancen der Digitalisierung nutzen wollen. Das Programm beinhaltet eine Reihe von interaktiven Workshops und Schulungen, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praktisches Wissen zu den Themenbereichen Internet of Things (IoT), künstliche Intelligenz (KI), additive Fertigung und mehr erlangen. Dabei steht die Anwendung und Umsetzung der digitalen Te chnologien im Unternehmenskontext im Vordergrund, um konkrete Lösungsansätze zu entwickeln und direkt in die unternehmerische Praxis zu übertragen.

Zusätzlich bietet der "Digital Maker" den Unternehmen die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und voneinander zu lernen. Gemeinsame Projekte und Netzwerkveranstaltungen fördern den Erfahrungsaustausch und bieten Raum für innovative Ideen und Kooperationen. Das Programm läuft vom 24.10.2023 bis zum 29.02.2024. Anmeldungen sind ab sofort auf der Webseite des Mittelstand Digital Zentrums Ruhr OWL (mittelstand-digital-ruhr-owl.de) möglich.

Die Verantwortlichen beider Seiten freuen sich über die positive Resonanz der bisherigen Veranstaltungen und sind zuversichtlich, dass die Kooperation auch zukünftig eine wertvolle Anlaufstelle für die regionale Wirtschaft darstellen wird. Die Zusammenarbeit unterstreicht die gemeinsame Vision, den Mittelstand in OWL durch innovative Digitalisierungskonzepte zu stärken und für die Herausforderungen der Zukunft optimal vorzubereiten. „Für die digitale Sprechstunde möchten wir auch ganz besonders die kleinen Unternehmen motivieren, die das Angebot bisher eher zögerlich angenommen haben. Hier wird nicht nur großen Projekten und Herausforderungen begegnet. Der Einstieg ist durchaus niederschwellig. Durch die Einrichtung des Zentrums Mittelstand Digital haben gerade auch KMU die Möglichkeit, sich mit den kostenfreien Angeboten dem Thema zu nähern“, betont Tatjana Disse, Prokuristin der GfW im Kreis Höxter.

Ansprechpartnerin beim Mittelstand Digitalzentrum ist Lena Mohr, Projektmanagerin beim MittelstandDigital Zentrum Ruhr-OWL bei der OstWestfalenLippe GmbH, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein., Tel: 0521 96733 221

Foro: Kreis Minden Lübbecke

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg