Samstag, 06. April 2019 09:09 Uhr

3,55 Millionen Euro für Bad Karlshafen

Bad Karshafen (red). Nach der erfolgreichen Flutung des historischen Hafenbeckens und der Wiederanbindung Bad Karlshafens an die Weser kann nun die Umgebung des Hafens so gestaltet werden, wie es der bau-kulturellen Bedeutung des Ensembles als barocke Planstadt angemessen ist.

3,55 Millionen Euro von insgesamt 140 Millionen stellt der Bund im Rahmen der Förderung „Nationale Projekte des Städtebaus 2018/19“ für die Aufwertung des Hafenumfelds in Bad Karlshafen zur Verfügung. Die Fördermittel unterstützen Projekte in Städten und Gemeinden mit denen Herausforderungen in der Stadt- und Gemeindeentwicklung auf innovative und mutige Weise gelöst werden. 

„Dies trifft auf Bad Karlshafen in besonderem Maße zu, denn die Hafenöffnung war und ist ein heftig umstrittenes Projekt. Ein mutiger Schritt für die Förderung des Tourismus in der historischen Stadt.“, so die Abgeordnete Esther Dilcher. „Ich bin überzeugt, dass sich der restaurierte Hafen zukünftig eine Magnetwirkung erzeugen wird – er wird nicht nur für kulturbegeisterte Besucherinnen und Besucher nach Bad Karlshafen locken, sondern kann zukünftig auch für den Wasser- und Aktivtourismus genutzt werden. So profitier das ganze Umland. Als Nachbar-Abgeordneter und Jury-Mitglied freue ich mich, dass der Bund dazu einen entscheidenden Beitrag leistet“, so der Abgeordnete Christian Haase.

„Wir wünschen der Stadt Bad Karlshafen, dass die Wiederbelebung der Hafenanlage die bereits jetzt spürbare Aufbruchsstimmung weiter verstärkt und mit Investitionen in Gastgewerbe und Immobilien zum weiteren Aufschwung der Stadt beiträgt.“, so Esther Dilcher und Christian Haase abschließend.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de