Dienstag, 22. September 2020 16:14 Uhr

Verdächtiger Brief in Paderborn: Polizei ruft ABC-Dienst der Feuerwehr Paderborn

Paderborn (red). Am Dienstagnachmittag meldete sich gegen 14.00 Uhr ein Paderborner Bürger bei der Polizei Paderborn, da er einen verdächtigen Brief von einer ihm unbekannten Absenderin aus Hamburg erhalten hatte. Da der Briefumschlag an zahlreichen Stellen handschriftlich gekennzeichnet war und es dort einen Hinweis auf einen giftigen Inhalt gab, rief die Polizei den ABC-Dienst der Feuerwehr Paderborn hinzu. Zwei Mitglieder des Spezialteams analysierten den ungeöffneten Brief in Schutzkleidung auf dem Gelände der Polizei an der Riemekestraße.

Zum Einsatz kamen ein Kontaminationsmessgerät und ein Photonenionendetektor. Gefährliche Stoffe konnten nicht festgestellt werden, sodass Polizei und Feuerwehr nicht von einer ernsthaften Gefahr ausgehen. Trotzdem wurde der Brief verpackt und zur Öffnung in einer entsprechenden Schutzatmosphäre zu einem Labor geschickt. Der Einsatz der Feuerwehr auf dem Gelände der Polizei Paderborn dauerte rund 45 Minuten.

Foto: Polizei Paderborn

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de