Freitag, 08. März 2019 08:29 Uhr

Internationaler Frauentag: Frauen Union will Frauen bestärken sich politisch einzumischen und Führungspositionen zu übernehmen

Kreis Höxter (red). Dieses Jahr feiern die Frauen in Deutschland 100 Jahre Frauenwahlrecht. In ganz Deutschland finden Jubiläumsveranstaltungen statt. Auch die Frauen Union im Kreisverband Höxter beging zu Ehren, der mutigen und engagierten Frauen das Jubiläum, indem der Kinofilm „Die göttliche Ordnung“ gezeigt wurde.

"Gleichzeitig stellen wir aber fest, dass nur knapp 31 Prozent Frauen derzeit im Bundestag sitzen. Die Zahl der Frauen ist damit rückläufig. Forderungen nach Parität und Quote werden laut, denn in Deutschland liegt der Frauenanteil bei 51 Prozent. Dennoch geben die Frauen das Zepter aus der Hand, denn sie sind in der Politik und da fängt es auf der Kommunalebene hier im Kreis Höxter schon an und auch in den beruflichen Führungspositionen stark unterrepräsentiert. Die Frage, die wir uns stellen ist, wo stehen wir heute und wie können wir der Problematik, ohne Einführung einer Quote, begegnen", sagt die Kreisvorsitzende der Frauen Union Viola Wellsow. 

"Wir sehen, dass Frauen sich zwar überdurchschnittlich in nichtpolitischen Ehrenämtern engagieren, in der Politik und in Führungspositionen in der freien Wirtschaft, aber weiterhin stark unterrepräsentiert sind. Die Entwicklung stagniert und die Tendenz ist in einigen Parteien sogar rückläufig", so Wellsow weiter.

"Doch eine gesetzliche Quote, als Allheilmittel unterstützen wir nicht. Ich kenne keine Frau, die eine Quotenfrau sein möchte", sagt die Kreisvorsitzende. Vielmehr müsse über eine Veränderung von Rahmenbedingungen nachgedacht werden.

"Die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Ehrenamt muss weiter gestärkt werden. Politik muss attraktiver werden. Kürzere und effiziente Sitzungen sind hier ein Ansatzpunkt. Außerdem fehlt vielen Frauen das weibliche Vorbild und das Vertrauen in die eigenen Stärken. Viele Frauen, wollen erst perfekt sein, bevor Sie sich eine neue Aufgabe zutrauen und dann kommt es schnell dazu, dass sie sich diese Aufgabe nie zutrauen und Chancen verpassen. Deshalb setzen die CDU Frauen im Kreis Höxter auf die Stärkung und Vernetzung der Frauen untereinander und auf die Zusammenarbeit von Männern und Frauen ebenso wie auf die Zusammenarbeit von jungen, engagierten Nachwuchskräften und erfahrenen Kommunalpolitikern. Es geht nur gemeinsam und ohne gesetzliche Zwänge, ist sich Wellsow sicher.  Ich hoffe nur, dass für diese Veränderungen wir Frauen nicht wieder 100 Jahre brauchen", merkt Viola Wellsow an und bekräftigt, dass die Frauen Union im Kreis Höxter sich konsequent für die Frauen stark macht. Von mehr Frauen und Gleichberechtigung wird die Gesellschaft profitieren.

Foto: FU Höxter

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de