Werbung
Dienstag, 06. Februar 2018 12:19 Uhr

Bürgerversammlung in Boffzen: Mitfahrbänke für mehr Mobilität

Boffzen (r). Eine gute Idee soll in der Samtgemeinde Boffzen in die Tat umgesetzt werden: Mitfahrbänke. Um möglichst viele Menschen für dieses neue Angebot zu begeistern, wird das Projekt in einer Bürgerversammlung am Mittwoch, 7. Februar, um 18 Uhr in der Mehrzweckhalle Boffzen vorgestellt. „Auf dem Land mobil zu sein, ist nicht immer einfach. Kein Auto zur Verfügung, der Bus fährt (gerade) nicht und für das Fahrrad ist die Strecke zu weit – manchmal kommt man nicht aus dem eigenen Ort raus und auch nicht wieder zurück“, sagt Wolfgang Schäfer vom Sollingverein, „aber das soll sich jetzt ändern!“ Gemeinsam mit engagierten Bürgern hat der Sollingverein deshalb die Initiative ergriffen, um in der Samtgemeinde Boffzen Mitfahrbänke aufzustellen. „Wir wollen ein zusätzliches Angebot schaffen, um uns mobiler zu machen.“ Mitfahrbänke sind in ganz Niedersachsen im Kommen und das aus gutem Grund. In vielen Orten werden damit gute Erfahrungen gemacht. „Sie funktionieren vor allem dann, wenn möglichst viele Menschen sie nutzen. Deshalb wollen wir möglichst viele Bürgerinnen und Bürger für die Idee gewinnen“, so Schäfer.

In der Bürgerversammlung am 7. Februar in der Mehrzweckhalle in Boffzen wird das Prinzip der Mitfahrbänke ausführlich vorgestellt. „Dabei wollen wir das Für und Wider abwägen und gemeinsam überlegen, wo genau die Bänke stehen sollten.“ Für einen kleinen Imbiss wird ebenfalls gesorgt. „Man braucht das Rad nicht neu zu erfinden“, ergänzt Walter Waske aus Boffzen, der sich unter anderem im Salzhemmendorfer Ortsteil Osterwald einen Eindruck davon verschafft hat, was benötigt wird, um mit dem Angebot von Mitfahrbänken Erfolg zu haben. So brachte er genügend Anregungen für die Umsetzung in Boffzen mit, zum Beispiel die Gestaltung der Schilder, mit denen das gewünschte Fahrziel angezeigt werden kann. Alle bisher von der Projektgruppe entwickelten Ideen werden im Dorfgemeinschaftshaus vorgestellt und sollen dann diskutiert werden. Projektträger ist der Sollingverein, unterstützt wird das Vorhaben von der Samtgemeinde Boffzen und dem Modellprojekt Versorgung und Mobilität (MoVerMo) im Landkreis Holzminden.

Foto: Burkhard Schwannecke

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.