Donnerstag, 14. März 2019 13:03 Uhr

Bildungswelten der Zukunft: Digitalisierung und lebenslanges Lernen - Einladung zur öffentlichen Vortragsreihe „Wissen.Schafft.Dialog.“

Holzminden (red). Gute Bildung ist entscheidend für unsere Zukunft. Für jeden von uns, in jeder Phase unseres Lebens. Bildung bringt eigene Talente zum Leuchten, ist Voraussetzung, um auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein, hilft dabei, das eigene Leben selbstbestimmt zu führen und ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe. Bildung muss auch Orientierung geben in der neuen digitalen Welt, die ganz neue Lernformen ermöglicht. Ein hochaktuelles Thema in unserer zunehmend wissensbasierten Gesellschaft, das alle Bevölkerungsgruppen betrifft, die aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen möchten.

Das Projekt Smart Country Side (SCS) und das Zukunftszentrum Holzminden-Höxter (ZZHH) setzen ihre gemeinsame Veranstaltungsreihe zu den Chancen der Digitalisierung im ländlichen Raum fort und laden gemeinsam alle Bürgerinnen und Bürger der Region zu einem Vortrag über „Digitalisierung in der Bildung – neue Lernformen als Chance für Teilhabe“ ein. Er findet am kommenden Dienstag, 19. März 2019 um 18:30 Uhr im Weserberglandforum der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Holzminden statt.

Dr. Kerstin Drossel von der Universität Paderborn führt mit ihrem Vortrag „Schulen im Zeitalter der Digitalisierung“ in das Thema ein und erläutert die Herausforderung, Heranwachsenden den kompetenten Umgang mit neuen Technologien zu vermitteln und Lehr- wie Lernprozesse entsprechend zu gestalten. Sie zeigt auf, welche digitalen Kompetenzen überhaupt benötigt werden und wie die Potenziale der Digitalisierung an Deutschlands Schulen genutzt werden können. Dr. Andreas Knoblauch-Flach, VHS-Leiter des VHS-Zweckverbands Diemel-Egge-Weser und Heidrun Wuttke, Projekt Smart Country Side, gehen im Anschluss auf die Notwendigkeit ein, auch im Bereich der Erwachsenenbildung entsprechende Angebote zu schaffen, um die digitale Kompetenz zu stärken.

Prof. Dr. Zulia Gubaydullina und Dr. jur. Ulrich Hundertmark von der HAWK demonstrieren an einem Praxisbeispiel, wie das BWL-Studium online funktioniert. Anschließend präsentieren Prof. Dr. Alexandra Engel von der HAWK und OStR Andreas Hölzchen, Leiter der Berufsbildenden Schulen in Holzminden, digitale Lernszenarien in der beruflichen Bildung.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an Schüler, Studenten, Berufstätige, Senioren und alle Bürgerinnen und Bürger, die für sich erkannt haben, dass Wissen der Rohstoff der Zukunft ist und lebenslanges Leben viele Vorteile für die eigene Zukunft bietet. Wer die Chancen der Digitalisierung für sich nutzt, um sein Wissen zu erweitern, ist besser gerüstet für die künftigen Herausforderungen und den gesellschaftlichen Wandel.

Nach den Vorträgen laden wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Diskussion und einem Gettogether ein. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um vorherige Anmeldung bei Heidrun Wuttke Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Angelika Pierenkemper Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer: 05271-974318. Das Projekt Smart Country ist ein Kooperationsprojekt der beiden Kreise Lippe und Höxter. Es wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Efre) gefördert und ist eines von zehn Digitalisierungsprojekten des „Handlungskonzeptes OWL 4.0“.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de