Montag, 10. Juni 2019 10:20 Uhr

Brenkhausen feiert ein buntes und prächtiges Schützenfest

Das amtierende Königspaar Markus und Andrea Bömelburg nebst Hofstaat schlängelt sich im Umzug durch Brenkhausen.

Brenkhausen (TKu). „Wir lieben was wir tun“. Dieser Satz steht auf der Internetseite des Heimatschützenvereins Brenkhausen von 1573 e.V. zu lesen. Das dies dort nicht nur so geschrieben steht, hat man am vergangenen Pfingst-Wochenende gesehen: In Brenkhausen wird das Schützenfest nicht nur gefeiert sondern gelebt. Es war ein farbenfrohes und prächtiges Fest. Und ebenso farbenfroh schlängelte sich auch der lange Schützenfestumzug am Pfingst-Sonntag durch den Ort Brenkhausen hindurch. Im Mittelpunkt des dreitägigen Festes im Schelpedorf stand ohne Frage das Königspaar Markus und Andrea Bömelburg nebst ihrem Hofstaat. Der große Umzug am vergangenen Sonntag mit Festansprache und großem Zapfenstreich im Klostergarten war der glanzvolle Höhepunkt des Festes.

Daran teilgenommen haben neben den heimischen Schützen mit ihrem Offizierskorps auch die Majestäten und Schützenkameraden aus Höxter, Lütmarsen, Bosseborn und Ovenhausen, das ABC-Abwehrbataillon 7 sowie die Musikkapellen aus Brenkhausen, Godelheim und Lütmarsen.Unter den Ehrengästen marschierte auch Bürgermeister Alexander Fischer mit. Nach der Abholung des Königspaares samt Hofstaat und dem anschließenden Umzug durch das Dorf, eröffnete der Vize-Vorsitzende des Heimatschützenvereins Brenkhausen, Stephan Von Kölln, den großen Festakt mit Festansprachen im Garten des koptischen Klosters Brenkhausen. Unzählige Besucher waren dazu hierher gekommen, um dem Festakt beizuwohnen und dem Königspaar Markus und Andrea Bömelburg zuzujubeln. Der zweite Vorsitzende Stephan Von Kölln vertrat in diesem Jahr den Vorsitzenden Jörg Frewert, der in dieser Saison gemeinsam mit seiner Frau Susanne im Hofstaat von Brenkhausen vertreten ist.

„Eure königliche Hoheit, Sie sehen einfach phänomenal aus“. Mit diesen Worten eröffnete Stephan Von Kölln seine Rede. Er begrüßte alle anwesenden Gäste und dankte den amtierenden sowie allen ehemaligen Majestäten für ihr Wirken. Ohne sie wäre eine Fortführung der alten Schützentradition gar nicht möglich, so Von Kölln. Was die Brenkhäuser auf die Beine gestellt haben, das sei „echt grandios“, sagte Bürgermeister Alexander Fischer. Er richtete seinen besonderen Gruß an das amtierende Königspaar und den Hofstaat und das auch aus gutem Grund: Nicht nur König Markus Bömelburg, der beim Bauhof in Höxter beschäftigt ist, ist quasi ein Kollege des Bürgermeisters, auch drei weitere Mitarbeiter der Stadtverwaltung gehören dem aktuellen Hofstaat an. Den Hofstaat bilden Martin und Sandra Hillebrand, Steffen und Alice Schäfer, Jörg und Susanne Frewert, Franz und Sabine Rüther, Josef Weskamp und Claudia Pelz-Weskamp, Lennart Bömelburg und Celine Busch, Michael Knüver und Anja Schoppmeier. Schöffe ist der Jubiläumskönig von 2009, Thomas Lindner. Fischer hob die besondere Bedeutung des Schützenfestes hervor und die Arbeit und den Fleiß, die damit verbunden sind. Die Heimat zu pflegen, habe eine wesentliche Bedeutung und dennoch sei von Abschottung keine Rede, so der Bürgermeister in seiner Rede.

Bevor es anschließend im Umzug wieder ins Festzelt zum Feiern ging, spielte die Blaskapelle Brenkhausen den großen Zapfenstreich auf dem Klosterplatz. Am Abend spielte dann die Partyband „Nightshift“, wie an allen drei Tagen des Schützenfestes. Montagmorgen hieß es wieder „fit sein“ für den Kirchgang. Nach der traditionellen Schützenmesse und dem Schützenfrühstück standen am Montagmorgen Ehrungen verdienter Schützen auf dem Plan. Mit einem Kindertanz und dem Tanzabend endet das traditionelle Fest am Montagabend offiziell, womit ein anstrengendes, aber schönes Schützenfest zu ende geht.

Fotos: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de