Montag, 09. September 2019 08:57 Uhr

Cosmo-Familienfest: Zufriedene Gäste, glückliche Kinder und eine Pannenserie

Das Vater-Tochter-Schlagerduo Celin und Ray singt und tanzt beim Cosmo-Familienfest

Höxter (TKu). „Das haben die Veranstalter nicht verdient“, meinte eine Besucherin des Cosmo-Familienfestes, das am Sonntag vor der Höxteraner Stadthalle stattgefunden hat. Viel Mühe haben sich Isabell Hey und Alexander Frömelt vom Cosmo, dem Stadthallen-Bistro, gegeben, um das familienfreundliche Fest mit freiem Eintritt zu organisieren. Ab dem Nachmittag gab es dann noch musikalische Unterstützung vom Sonnenklar-TV-Schlagertruck, bei dem die Neue-Deutsche-Welle-Ikone Markus (Ich will Spaß, ich geb´ Gas!) auftreten sollte. Das Bistro war voll und die Kinder tobten vergnügt auf den Hüpfburgen, als die erste Panne passierte: Nach einem Stromausfall knickten zwei der drei Hüpfburgen zusammen. Wenige Minuten später ging es zum Glück weiter, zur Freude der zahlreichen Kinder. Unter der Moderation von Schlagerstar Frank Neuenfels startete nachmittags verspätet die Schlagerparty vor der Halle auf einer mobilen Bühne mit gleich mehreren Schlagersängerinnen und -sängern unter dem Beifall der Zuschauerinnen und Zuschauer. Mit dem Sonnenklar-TV-Schlagertruck angereist sind die Sängerinnen und Sänger Oliver Frank, der mit dem Lied „Italienische Sehnsucht“ berühmt geworden ist, Celin und Ray, ein Vater-Tochter-Duo, Roman Neyer oder aber auch Maria Da Vinci.

Irgendwie war der Wurm drin in der Technik, als die Auftritte in vollem Gange waren, denn mehrmals fiel die Soundanlage komplett aus, auch während Roman Neyer sein Lied „Meine Welt“ zum Besten gab. Sowas sei die Höchststrafe für einen Musiker, meinte Moderator Frank Neuenfels. Als dann durch Windböen noch zweimal das große Schlager-Star-Plakat umgeweht wurde, fragte sich Moderator Frank Neuenfels laut, ob er Bestandteil der Sendung „Verstehen Sie Spaß“ sei. Die Besucher nahmen es sportlich und hatten dennoch viel Spaß. Apropos Spaß: NDW-Sänger Markus wurde ein Stau auf der Autobahn zum Verhängnis, wie Frank Neuenfels berichtet. Er erschien deshalb nicht mehr zum Familienfest. Das Cosmo in Höxter tut momentan viel für seine Gäste. Das Konzept des familienfreundlichen Bistros geht auf, die Besucherzahlen seien ebenso gut wie das Essen, berichten die Gäste. Seit März diesen Jahres ist das Stadthallen-Bistro unter dem Namen „Cosmo“ nach längerer Vakanz wieder geöffnet. Nähere Infos zum Bistro gibt es auch im Internet unter www.cosmo-hoexter.de oder bei Facebook unter @cosmohoexter.

Fotos: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de