Mittwoch, 25. April 2018 08:28 Uhr

Kiara Nahen und Tim Holtbrügge überzeugen mit guten Zeiten

Menden (red). Die beiden Kreisathleten Kiara Nahen (Startnummer 26) und Tim Holtbrügge (Startnummer 30) starteten bei den NRW-Langstreckenmeisterschaften in Menden über 3.000 Meter und konnten mit guten Zeiten überzeugen. Im ersten von zwei Zeitendläufen der männlichen Jugend U18 lag Tim Holtbrügge von den Leichtathletikfreunden Lüchtringen nach 2000 Metern in 6:06 Minuten noch auf Rang fünf. 400 Meter vor dem Ziel fehlte dem Lüchtringer allerdings die Kraft das hohe Tempo zu halten,und so musste der Lüchtringer noch zwei Athleten vorbei lassen. In neuer Bestzeit von 9:20,27 Minuten belegte Tim Rang sieben und verpasste in der westfälischen Wertung mit Rang vier knapp die Medaillenränge. „Ich hatte mir eigentlich die Norm für die Deutschen Titelkämpfe, also 9:10 Minuten vorgenommen“, war der Athlet nicht ganz zufrieden mit seinem Rennen. 

Die Driburgerin Kiara Nahen, die für den LC Paderborn über 3000 Meter der weiblichen Jugend U18 an den Start ging, lief ein gleichmäßiges Rennen. Mit 3:27 Minuten über 1000 Meter ging Kiara den Lauf gut an, setzte sich auf Rang acht fest, und überzeugte durch weitere schnelle Runden. Mit der Endzeit von 10:42,54 Minuten setzte sich die Driburgerin letztendlich auf Rang neun und landete in der Westfalenwertung genau wie Tim auf einen guten vierten Platz. „Mit der Zeit und dem Rennverlauf kann sie sehr zufrieden sein“, freute sich auch der Paderborner Trainer über die Leistung.

Fotos: Hans-Jörg Friedrich

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de