Werbung
Samstag, 19. Mai 2018 08:01 Uhr

Andreas Redeker zeigt sich mit Platz vier zufrieden

Daseburg (red). Zum zweiten Mal in der noch jungen Saison hieß es für die Moto-Cross-Fahrer der Motor-Sport-Ring-Meisterschaft, darunter der Daseburger Andreas Redeker (Privateer MX Team), höchste Konzentration, denn es wurde zum zweiten Lauf ins hessische Mernes geladen. Bereits in den letzten Jahren tat sich der Daseburger auf der Naturstrecke zumeist schwer, sodass das Ziel, zwei solide Läufe zu absolvieren, vor dem Rennwochenende gesteckt wurde.

Und bereits während der Qualifikation wurde Redeker auch in diesem Jahr vom Pech verfolgt. In der dritten Runden bemerkte der Daseburger einen platten Hinterreifen, sodass das Kapitel Qualifikation vorzeitig zu Ende ging. Mit der zuvor gefahrenen Zeit von 2:18 Min sicherte er sich immerhin noch den achten Startplatz für die Rennläufe. Mit neuem Schlauch im Reifen startete Redeker gut in den ersten Lauf. Bereits nach der ersten Kurve schob er sich auf den zweiten Platz, doch im Rennverlauf verlor er seinen Rhythmus und musste Plätze an Konkurrenten abgeben. Zum Ende des Rennens kämpfte sich Redeker noch auf den vierten Platz.

Nach dem Start zum zweiten Lauf war Redeker in vierter Position auf der Strecke, doch auf der völlig ausgefahrenen Strecke kam der Daseburger weniger gut zurecht und musste sich am Ende mit dem fünften Platz zufriedengeben. Mit dem vierten Platz in der Tageswertung sei er aber zufrieden, weil diese Strecke nicht zu seinen Favoriten zähle, erklärte Redeker nach dem Rennwochenende.

Foto: Marvin Böker

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de