Montag, 31. Juli 2017 08:06 Uhr

Sommerbiathlon-Premiere im Höhendorf Haarbrück

Haarbrück (red). Die Schützenbruderschaft St. Bartholomäus Haarbrück hat am letzten Samstag im Monat Juni - dem Wochenende an dem sonst alle drei Jahre das traditionelle Schützenfest gefeiert wird - erfolgreich ihren 1. Sommerbiathlon vor der Bürgerhalle im Ort ausgerichtet. Zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer haben sich trotz mäßiger Sommertemperaturen auf dem Bürgerhallenvorplatzt versammelt, um sich der sportlichen Herausforderung zu stellen und um ein paar kurzweilige Stunden miteinander zu verbringen. Neben Teamplay stand der Spaß bei diesem außergewöhnlichen Wettkampf stets an erster Stelle.

Gestartet wurde in drei Altersklassen, 14-20 Jahre, 21-40 Jahre und 41-99 Jahre. Die Altersklasse U14 (die Minis) ist in eigener Konkurrenz mit vier Mannschaften gestartet. Hoch motiviert und mit großer Begeisterung sind nach einer kurzen Aufwärmphase und dem „Einschießen“ insgesamt 16 Mannschaften (bestehend aus je drei Teilnehmern) nacheinander in den anspruchsvollen Parcours gestartet.

Ähnlich wie bei den richtigen Biathleten hieß es für die Teilnehmer zunächst laufen, dann schießen, dann ging es in die nächste Laufrunde usw. Jedes Rennen bestand insgesamt aus vier Lauf- und drei Schießeinheiten. Dabei wurde von jedem Mannschaftsmitglied die Einzelzeit gestoppt und später als Teamergebnis summiert.

Die Mannschaft, die am Ende die kürzeste Zeit benötigte, hatte gewonnen. Moderiert wurde das aktuelle Geschehen auf unterhaltsame und erstklassige Art und Weise von Oberst Bernd Hoga, der Teilnehmer und Zuschauer während des gesamten Wettkampfes stets auf dem Laufenden hielt.

Die ca. 130 m lange Laufstrecke war anspruchsvoll. Höhenunterschiede & enge Wendungen forderten schnell ihren Tribut und brachten so manchen Teilnehmer konditionell an seine Grenzen. Geschossen wurde nach jeder Laufrunde freihändig mit Lasergewehren auf 5 nebeneinanderstehende Scheiben. Jeder Fehlschuss wurde mit einer zusätzlichen Strafrunde von 40 m belegt.

Nach einem spannenden Stechen zwischen den sechs besten Mannschaften stand am Ende des Abends das Siegerteam fest. Durchgesetzt hat sich mit einer Team-Bestzeit von 7 Min. 9 Sek. das „Hofstarter Trio“ Michael Vössing, Tobias Kösters und Christoph Kirchhoff. Sieger in der Einzelwertung wurde Frederik Müller (3 Min. 40 Sek.). Das beste Frauenteam mit Tanja Rasche, Ines Lauritis und Daniela Stromberg sowie die schnellste Mini-Mannschaft wurden ebenfalls geehrt.

Die Teilnehmer haben alles gegeben, ob Jung ob Alt, alle hatten viel Spaß. „Unser Sommerbiathlon war ein großer Erfolg“, sind sich die Organisatoren dieser Premierenveranstaltung einig und der Schützenverein ist sich sicher, dass dies bestimmt nicht das letzte Event dieser Art in Haarbrück war.

Die Sieger in der Mannschaftswertung

1. Platz: Hofstarter Trio: Tobias Kösters, Christoph Kirchhoff, Michael Vössing – 7 Min. 9. Sek.,
2. Platz: Sportverein Haarbrück: Justus Rehermann, Dominik Stromberg, Julius Vössing – 7 Min. 45 Sek.
3. Platz: Kartenrunde: Stefan Bobbert, Stefan Otto, Christof Schrick – 9 Min. 9 Sek.

Der Sieger in der Einzelwertung

Oben links Nr. 13 Frederick Müller: 3 Min. 40 Sek
Das beste Frauenteam: Daniela Stromberg. Tanja Rasche, Ines Lauritis
Die schnellste Mini-Mannschaft: Nina Pult, Raphael Otto, Constantin Meyer

 

Foto: Schützenbruderschaft St. Bartholomäus Haarbrück

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de