Dienstag, 23. Juli 2019 10:24 Uhr

“speedy-cUP!s” ziehen positives Saisonfazit - Sportstacker des MTV Boffzen freuen sich schon auf die kommende Saison

Boffzen (red). Die Sportstacker des MTV Boffzen gehen positiv gestimmt in die Sommerpause. Kurz vor den Ferien konnte in Kassel die Schulmeisterschaft gefeiert werden. Eine Woche vorher stellte Joshua Brandt bei einem Turnier in Achim einen neuen Deutschen Rekord auf. "Wir freuen uns bereits sehr, im kommenden Jahr die Schulmeisterschaft ausrichten zu können", freut sich Jörg Schilcher, Stacking-Abteilungsleiter im MTV, "bereits 2016 durften wir sie ausrichten, waren dort jedoch für ein anderes Team in die Bresche gesprungen. Es ist viel schöner, sie jetzt als Titelverteidiger ausrichten zu dürfen. Ob in Höxter, Boffzen oder Lauenförde steht noch nicht fest."

Unter Federführung der Boffzener "speedy cUP!s" setzte sich das Siegerteam aus den Schulen Lauenförde, Beverungen, Höxter, Brakel, Lüchtringen und Boffzen zusammen. "Darum geht es in unserem Sport: Das Zusammensein. Ein Team besteht aus mindestens sechs Personen, wobei die sechste Person auch der Betreuer sein kann. Wenn eine Schule es nicht schafft, alleine ein Team zu stellen, wird eine Kooperation mit anderen Schulen begrüßt. Bei unserer Heimmeisterschaft im kommenden Jahr hoffe ich auf volles Haus", wünscht sich Schilcher. Der Diplom-Pädagoge führt fort: "Wir wollen den Leuten die Angst nehmen, anzufangen. Viele erschrecken, wenn sie die schnellen Zeiten sehen. Dabei ist es pädagogisch auch wertvoll, in einem Team mitzumachen, selbst wenn man nicht so gut ist. Bei den Schulmeisterschaften werden in allen Teams zwei Ergebnisse gestrichen, weil das Mitmachen zählt. Die Schnelligkeit kommt irgendwann von alleine."

Der in Boffzen wohnende Familienvater (Tochter Kaja ist Halterin eines Deutschen Rekords) ist seit Kurzem im Vorstand der World Sport Stacking Association (Deutschland) aktiv und hat sich die Nachwuchsförderung, aber auch die Förderung von Menschen mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung zum Steckenpferd gemacht. "Im Rahmen dieser Nachwuchsförderung biete ich zum Einen bereits seit sieben Jahren an der Höxteraner Petrischule eine Stacking-AG an und habe zum Anderen eine gute Koorperation mit der Lebenshilfe Brakel. Kurz nach dem Start ins neue Schuljahr werde ich die Schulen in der Region kontaktieren und ihnen eine solche Arbeitsgemeinschaft schmackhaft machen. Das Stacken fördert die Konzentration, Koordination, Schnelligkeit und hält den Kopf fit. Interessierte Lehrer oder AG-Leiter bzw. Vereine können sich bereits jetzt unter 0175/5211737 bei mir melden. Unter den AGs/Schulen/Vereinen gibt es darüber hinaus eine Nachwuchsrunde, in der ein Mal im Monat im Fernduell gegeneinander gestackt wird. Sollte man einen Monat mal nicht können, ist das auch nicht schlimm. Menschen mit Einschränkungen zählen übrigens zu den Special Stackern und treten in ihrer eigenen Liga an", versucht Schilcher neuen Nachwuchstalenten die Angst zu nehmen.

Zusammen mit seinem Co-Trainer, dem Höxteraner Marcello Mulas, welcher ebenfalls für den anderen Verband, die International Sport Stacking Federation, aktiv ist, betreut Schilcher die "speedy-cUP!s" des MTV Boffzen. "Ich bin das Bindeglied zwischen beiden Verbänden. Die "speedy-cUP!s" können an Turnieren beider Verbände teilnehmen", freut sich Schilcher. Seit 2012 richten sie, anfangs in Boffzen, seit 2014 in den Höxteraner Bielenberghallen, den WesercUP! aus. "Die Turnhalle in Boffzen wurde irgendwann zu klein. Inzwischen zählt das Turnier zu den Fünftgrößten in Deutschland", freut sich der Übungsleiter über die große Resonanz am Turnier des MTV. Begonnen hatte alles mit einem Weltrekordversuch 2010. "Als Newcomer hatten wir mit 487 Teilnehmern die größte Gruppe in Deutschland, das war der Wahnsinn. Weltweit hatten 316.757 Menschen mitgemacht. Es ging darum, zeitgleich möglichst viele Menschen zum Stacken zu animieren", blickt er auf die Anfänge zurück. Neun Jahre später hat der Pädagoge mehrere Weltmeister, Deutsche Meister und Europameister, aber auch Rekordhalter, wie Tochter Kaja oder Joshua Brandt in seinem Team. Im kommenden Jahr finden am siebten und achten März die Deutschen Meisterschaften in Höxter statt. Eine starke regionale Beteiligung wäre hier mit etwas zeitlichem Vorlauf natürlich hervorragend. Zuvor möchte Schilcher im Februar einen Schiedsrichterlehrgang anbieten. "Die Saison beginnt für uns mit dem ersten Training am vierten September. Interessierte sind ab 16.30 Uhr in die Raimund-Reuker-Turnhalle in der Jahnstraße in Boffzen herzlichst zum Reinschnuppern eingeladen", wo Schilcher Neueinsteiger, aber auch Fortgeschrittene, gerne begrüßen würde.

Foto: Felix Senftleben

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de