Freitag, 21. Juni 2019 13:21 Uhr

Bei Geschwindigkeitsmessungen 353 Fahrzeuge zu schnell festgestellt

Höxter (r). Der Verkehrsdienst der Polizei im Kreis Höxter hat am Donnerstag, 20.06.2019, in der Zeit von 13:30 Uhr bis 18:45 Uhr, in Höxter auf der Bundesstraße 64 Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die Messstelle befand sich auf der Entlastungsstraße zwischen Lütmarser Straße und Stummigestraße. Insgesamt wurde die Geschwindigkeit von 1739 Fahrzeugen überprüft, die in Richtung Godelheim fuhren. Hierbei wurden bei 353 Fahrzeugen Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Drei Fahrzeugführer mit den gravierendsten Geschwindigkeitsübertretungen müssen nun mit einem Fahrverbot von einem Monat, einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro und mit einem Eintrag von zwei Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg rechnen. Sie wurden in dem innerstädtischen Bereich bei erlaubten 50 km/h mit 89 km/h, 86 km/h und 85 km/h gemessen.

Foto: Symbolbild

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de