Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 23. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Höxter (TKu). „Schön, dass Sie alle da sind!“, freute sich Bürgermeister Daniel Hartmann, der mit diesen Worten alle Umzugsteilnehmer und Bürgerinnen und Bürger auf dem Markt willkommen hieß. Das Schützenmotto „Die ganze Bürgerschaft soll es sein“, spiegele sich an diesem besonderen Festtag wider, so Hartmann. Es kamen Hunderte bei schönstem Sommerwetter und es war ein langer Festumzug aus Vereinen und Gästen mit mehr als 1000 Umzugsteilnehmern, der am Samstagabend vor der Bühne in der Marktstraße und auf dem Marktplatz Aufstellung nahm anlässlich des 1200-jährigen Jubiläums der Stadt Höxter. Getreu dem Motto der Höxteraner Schützengilde „Die ganze Bürgerschaft soll es sein“, waren hunderte Schützen, Königs- und Hofstaatpaare der Stadt und der Ortschaften, Höxteraner Vereine, Institutionen, Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie Bürgerinnen und Bürger am Samstagabend zum Marktplatz gekommen, um das 1200-jährige Jubiläum der Kreisstadt gebührend zu feiern.

Als Jubiläums-Festredner auf der Bühne sprach neben dem Landrat Michael Stickeln und Bürgermeister Daniel Hartmann auch ein besonderer Bürger der Stadt Höxter zu den Menschen: Höxters Ehrenbürger Professor Dr. Klaus Töpfer, der in seinem langen politischen Leben die ganze Welt gesehen hat, liegt seine Heimatstadt Höxter allerdings am meisten am Herzen. Aus diesem Grund hat er seit seiner Rückkehr nach Höxter seinen Lebensmittelpunkt wieder in Höxter gefunden. „Es ist großartig, durch die Stadt zu gehen, wo man die Menschen kennt!“ Mit diesem Satz begann Klaus Töpfer seine freie Festrede, in der er eine Hommage an seine Heimatstadt Höxter aussprach. Von 21 Abiturienten seines Jahrgangs sei nur er wieder nach Höxter zurückgekehrt. „Jeder Tag, den man länger hier lebt, ist diese Entscheidung richtig gewesen“, sagte der 85-jährige ehemalige Bundes-Umweltminister und Vertreter wichtiger weltweiter Gremien in seiner emotionalen Rede. Das Jubiläumsfest war eng verknüpft mit dem alle zwei Jahre stattfindenden Sommerfest der Schützengilde Höxter von 1595 e.V., die den Bärenanteil an Umzugsteilnehmern gestellt hat. Bürgermeister Daniel Hartmann zeigte sich erfreut, dass die Stadt Höxter bei der Umsetzung der Jubiläumsfeierlichkeiten die Schützengilde Höxter als einen wichtigen Partner an der Seite der Stadt Höxter hatte. Die Gilde selbst verfügt über eine sehr lange Tradition, die mit der Stadt Höxter eng verbunden ist.

Bereits seit Beginn der Landesgartenschau am 20. April werde in Höxter eigentlich durchgehend gefeiert, doch dieses Jubiläum sei jedoch etwas ganz Besonderes, wie es von Bürgermeister Daniel Hartmann hieß. Die erste urkundliche Erwähnung Höxters erfolgte im Jahr 823. Ins Licht der schriftlichen Überlieferung tritt die Stadt im Zusammenhang mit der Gründung der nahegelegenen Reichsabtei Corvey. Kaiser Ludwig der Fromme erwarb die bereits bestehende „Villa Huxori“ und übertrug sie 823 gemeinsam mit der „Marca Huxori“ an das Kloster. Damit ist Höxter eine der ältesten Städte Norddeutschlands. Auf diese geschichtliche Komponente ging Landrat Michael Stickeln bei seiner Begrüßungsrede etwas genauer ein. Dann überreichte Stickeln die Ehrenurkunde des Kreises Höxter an Bürgermeister Daniel Hartmann. Durch Musikbeiträge der Musikschule wurde das feierliche Zeremoniell abgerundet, das mit einem großen Zapfenstreich, einem Umzug durch die Stadt und einer anschließenden großen Party in der Stadthalle einherging. Hier feierte nicht nur die Schützengilde ihr traditionelles Sommerfest, sondern es alle Bürgerinnen und Bürger feierten gemeinsam den 1200. Geburtstag ihrer Heimatstadt.

Die Schützengilde nutzte diesen besonderen Festakt auch dazu, um wichtige Beförderungen und Personalveränderungen offiziell vorzunehmen. Die Schützengilde hat zwei neue Hauptleute, die von Kommandeur Thomas Wiesemann beim feierlichen Appell das neue Amt übergeben bekommen haben: Die erste Kompanie führt ab sofort Sascha Stankowski. Stankowski, der dazu von seinem Amt als langjähriger Festleiter 3 entbunden wurde, löst den Hauptmann Reinhold Fahle ab. Neuer Festleiter 3 wurde der vom Amt des Pressewartes entbundene Thorsten Stein. Auch ein neuer Pressewart musste gefunden werden. Dieses Amt übernimmt ab sofort Jan Schrader von der dritten Kompanie. Neuer Hauptmann der vierten Kompanie wurde Frank Wiesemann, der damit Stefan Schrader als Hauptmann abgelöst hat. Die Personalveränderung wurden am vergangenen Freitag auf der Jahreshauptversammlung der Gilde in der Stadthalle mehrheitlich beschlossen. Bei den Vorstandswahlen konnten alle weiteren wichtigen Ämter bestätigt werden: Frank Zimmermann (1. Kompanie) bleibt Hauptmann beim Stabe und Stellvertretender Kommandeur, Festleiter 1 ist weiterhin Christoph Tegethoff (2. Kompanie) sowie Festleiter 2 wurde erneut Mathias Micus (2. Kompanie) und auch Adjutant Philipp Bald (1. Kompanie) bleibt im Vorstand aktiv.

Fotos: Thomas Kube

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg