Höxter (red). Zum Huxori-Markt vom 22.- 24. September in Höxter öffnen am Wochenende gleich zwei Benefizmärkte ihre Türen. Der Lions Club Höxter-Corvey und der Zonta Club Höxter veranstalten zwei der beliebtesten Second-Hand-Events des Spätsommers: den Kleidermarkt und die Taschenbörse. Eins haben beide gemeinsam: Hier wird alles für einen guten Zweck verkauft.

Beim Lions Club werden im zur Zeit leerstehenden Ladenlokal im Haus „Litto“ in der Marktstraße 13 (ehemals MäcGeiz) mitten in der Höxteraner Innenstand hochwertige Kleidung an die Frau und an den Mann gebracht. „Die Kleidungsstücke sind einerseits zwar gebraucht, zeigen aber keine Gebrauchsspuren , sind sorgfältig ausgesucht und von besonderer Qualität. Sie sind allesamt gespendet, so dass sie zu äußerst günstigen Preisen weitergegeben werden können.“ führt Christoph Schreiber, Präsident des Lions-Clubs Höxter-Corvey aus. „Und das alles für einen guten Zweck.“ Denn die gesamten Einnahmen werden Projekte und Institutionen in der Region unterstützen. Öffnungszeiten des Kleiderbasars: Samstag von 8.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

Shoppen und mit dem Schnäppchen-Einkauf Gutes tun: Dazu bietet auch der Zonta-Club Höxter zum Huxori-Markt eine gute Gelegenheit. Unter dem Slogan „Taschen helfen Frauen“ erlebt die Second-Hand-Taschenbörse nun ihre sechste Auflage. Nicht nur Hand-Taschen gibt es hier, auch Koffer, Rucksäcke, Clutches und Reisetaschen sind in großer Menge vorhanden. Außergewöhnliche und wunderschöne Kulisse für das Taschenparadies ist wie im Vorjahr die Marienkirche (Bachstraße/Ecke Minoritenstraße) in Höxters Innenstadt. „Die Spendenbereitschaft war dieses Jahr wieder überwältigend“ so die Präsidentin des Service-Clubs Leonore von Falkenhausen. „So viele schöne Taschen sind bei uns angekommen. Vielen, vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender!“ Das Taschengeld unterstützt Frauen und Kinder in Notsituationen. In diesem Jahr sind dies die Beratungsstelle gegen Gewalt an Frauen im Kreis Höxter, Medica Mondiale und ein Zonta-Projekt. 

Drei  Besonderheiten gibt es in diesem Jahr: Zum Einen öffnet die Taschenbörse schon am Freitag, 22. September von 15 Uhr bis 18 Uhr ihre Türen. Am Samstag, 23. September findet von 8 bis 18 Uhr und am Sonntag, 24. September von 12 bis 17 Uhr der Verkauf statt. 

Zum Zweiten macht eine Tombola mit über 150 Gewinnen das Einkaufserlebnis noch aufregender. Viele Firmen und Geschäfte aus dem Kreis Höxter haben Preise gespendet, unter anderem einen gelben Designer-Stuhl der Firma Tecta, Lauenförde. 

Und zum Dritten: im Innenhof hinter der Marienkirche, wo sich auch der Fahrradparkplatz der Landesgartenschau befindet, gibt es an allen drei Tagen dank der Evangelischen Weser-Nethe-Gemeinde ein kleines Picknick-Café mit selbstgebackenem Kuchen und Getränken – natürlich auch für einen guten Zweck. Dieses Angebot rundet das besondere Taschen-Einkaufserlebnis ab.

 Foto: Zonta Club Höxter