Hembsen (red). Die Baumaßnahme im Bereich der Ortsdurchfahrt Hembsen steht vor dem Abschluss. Die Kreisstraße 50 soll Freitag, 20. Oktober, wieder für den Verkehr freigegeben werden. Es war eine Gemeinschaftsmaßnahme des Kreises Höxter und der Stadt Brakel. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 400.000 Euro. Das teilte nun der Kreis Höxter mit.

Im Rahmen der Arbeiten ist die Fahrbahndecke der Kreisstraße 50 vom Ortseingang bis zur Straße „Am Holzberg“ neu asphaltiert worden. Zur Reduzierung der Geschwindigkeit wurde die Fahrbahn am Ortseingang eingeengt. Der Gehweg wurde in Richtung Ortsausgang verlängert und erhielt einen neuen fußläufigen Anschluss an die Bohmstraße.

Der Kreis Höxter und die Stadt Brakel bedanken sich bei den betroffenen Verkehrsteilnehmern und Anliegern für das Verständnis während der Baumaßnahme.