Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 18. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Beverungen (red). Das haben die Kinder – aber auch die Eltern und weitere Familienangehörige – noch nicht erlebt: Sie durften sich ihre neue Kita bei einer Baustellenbesichtigung schon einmal ansehen. Mit Hilfe von einem Video und verschiedenen Bildern erhielten sie dabei einen guten Eindruck, wie es nach Abschluss der Bauarbeiten in der Kita Baumhaus aussehen wird. Mit dieser außergewöhnlichen Maßnahme hat Projekt Begegnung schon während der Bauphase die Bindung der zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer zu ihrer Kita „Baumhaus“ hergestellt. 

„Mit diesem ungezwungenen Kennenlernen auf der Baustelle wollen wir das Gruppengefühl so früh wie möglich wecken“, erläutert Sarah Austermühl von Projekt Begegnung, Handlungsfeldleitung Erziehen, Bilden und Betreuen. Als kleine Überraschung hat jedes Kind einen Bauhelm mit seinem Namen bekommen. „Dies soll für die Kinder eine schöne Erinnerung an die spannende Bauzeit sein“, ergänzt die Leiterin der Kita, Meike Becker. Gemeinsam mit Projekt Begegnung-Geschäftsführer Robert Hartmann und weiteren Mitgliedern des Kita-Teams haben sie sich um die Betreuung der jungen Gäste mit ihren Eltern gekümmert. 

Mit einem Video über die Innengestaltung, das ausgewählte Farbkonzept sowie die Ausstattung der Räume, das in Dauerschleife abgespielt wurde, konnten sich alle Besucher schon einmal einen guten Eindruck verschaffen, wie es aussieht, wenn die Kita keine Baustelle mehr ist. „Dass wir unsere neue Kita schon während der Bauphase besichtigen können, hat uns sehr angenehm überrascht“, machten zahlreiche Eltern Projekt Begegnung Komplimente für diese außergewöhnliche Idee. „Für uns ist Kommunikation das A und O, es muss alles Hand in Hand gehen“, erläuterte Austermühl das Motto der Kita, das „Natürlich – Gemeinsam“ heißt. Bei dieser Gelegenheit sprach sie allen am Bau beteiligten Firmen ihren Dank aus: „Unser straffer Zeitplan ist nur einzuhalten, weil auch hier alle Hand in Hand arbeiten.“ Im Anschluss an die Besichtigung wurden bei einem Würstchen und Kaltgetränken die frisch geknüpften Kontakte unter den Kindern, Kitateam, Eltern und Träger gleich schon vertieft.

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg