Samstag, 19. September 2020 09:26 Uhr

„Ein Haus für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt“ - Güterbahnhof: Daniel Hartmann möchte Ideen für eine neue Nutzung diskutieren.

Höxter (red). „Es fehlt in unserer Stadt an öffentlichen Plätzen, an denen sich Menschen jeden Alters treffen können“, sagt Daniel Hartmann, unabhängiger Bürgermeisterkandidat der Stadt Höxter. „Ich möchte daher den Güterbahnhof am Ortsausgang Richtung Corvey aus- und umbauen.“ Hartmann stellt sich vor, dass dort jeder eine private Feier, eine Ausstellung oder ein kleines Konzert unkompliziert organisieren kann. Insbesondere eignet sich dieser Ort auch für die Nutzung der Höxteraner Jugend.

Die Ideen zur Umgestaltung möchte er gemeinsam mit den Bürgern am Sonntag, 20. September, von 15.30 Uhr bis 17 Uhr auf dem Marktplatz in Höxter diskutieren. Auf Flipcharts und Whiteboards werden Anregungen und Ideen festgehalten. Es wird auch ein erster Entwurf einer Bauzeichnung präsentiert. „Ich freue mich auf die Vorstellungen der Menschen. Ich halte den Güterbahnhof für den idealen Veranstaltungsort, der mit Sitz- und Grillmöglichkeiten noch mehr an Charme gewinnen würde.“ Aufgrund der derzeit geltenden Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird auf den Abstand von 1.5 Meter hingewiesen und um Maskentragen gebeten. Für Desinfektionsmittel ist gesorgt.

Foto: Hartmann

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de