Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 18. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
von links nach rechts zu sehen: PHK Wieczorek, POKin Bulu (beide VD Paderborn), Kawasakifahrer Sören Bade (26 Jahre), FOS-Praktikant John Luc Hildebrandt (VD Höxter, 16 Jahre), PK Göppert (VD Paderborn) und PHKin Theresa Arendes (VD Höxter).

Kreis Höxter (red). Die Verkehrsdienste der Kreispolizeibehörden Paderborn und Höxter führten am Sonntag, 28. April, eine gemeinsame Kontrolle auf der L 755 im Bereich zwischen den Ortschaften Langeland und Altenbeken (Rehberg) durch. Ziel der Kontrolle auf dieser "Motorradstrecke" war es, die Kradfahrer zu Beginn der Motorradsaison 2024 auf die besonderen Gefahren und Anforderungen an Kradfahrer hinzuweisen.

Neben den verschiedenen Kontrollvorgängen wurden durch die Einsatzkräfte eine Vielzahl an durchweg freundlichen und sensibilisierenden Gesprächen mit den Motorradfahrenden geführt.

Neben technischen Kontrollen wurden aber auf beiden Seiten des Rehbergs Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt, bei denen auch einige Verstöße festgestellt wurden.

Für zwei Kradfahrer wird die Motorradsaison aber unterbrochen, da sie aufgrund ihrer gefahrenen Geschwindigkeit in absehbarer Zeit mit Fahrverboten rechnen müssen.

Bei einem der Fahrverbote handelte es sich um einen 47-jährigen BMW-Fahrer, der aus Richtung Langeland bei erlaubten 70 km/h mit einer Geschwindigkeit von 126 km/h bergauf gefahren ist. Nach Abzug der Toleranz von 4 km/h bleibt eine Überschreitung von 52 km/h. Ihn erwartet dafür ein Bußgeld von 480 EUR, zwei Punkte und ein Fahrverbot von einem Monat.

Insgesamt wurden 18 Verstöße (8 Ordnungswidrigkeiten, zehn Verwarngelder) festgestellt und außerdem drei Kontrollberichte wurden ausgehändigt.

Für ein gemeinsames Foto im Sinne der landesweiten verkehrspräventiven Aktion -#LEBEN- stellte sich an der Kontrollstelle ein Kradfahrer zur Verfügung, der sich zusammen mit Kräften aus Paderborn und Höxter ablichten ließ.

Foto: Kreispolizeibehörde Höxter

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg