Höxter (red). Das Land NRW stellt gemeinsam mit dem Bund eine neue Förderung für Krankenhäuser und Hochschulkliniken zur Verfügung. Mit dem Krankenhauszukunftsfonds werden insbesondere notwendige Investitionen in den Bereichen Digitalisierung und IT- und Cybersicherheit von Krankenhäusern und Hochschulkliniken gefördert. Rund 893 Millionen Euro stehen den Plankrankenhäusern in NRW durch das neue Förderinstrument zur Verfügung.

Auch die katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge gGmbH erhält über dieses Förderinstrument eine Förderung in Höhe von rund 3,8 Millionen Euro. Die Mittel werden für organisatorische und technische Vorkehrungen für die Informationssicherheit und für die strukturierte elektronische Dokumentation von Pflege- und Behandlungsleistungen eingesetzt.

„Ich freue mich sehr, dass auch die katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge gGmbH von der Förderung profitiert und damit die Digitalisierung von Verwaltungsabläufen weiter vorantreiben kann. Unsere Kliniken sind auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Gerade im Bereich der Digitalisierung sind viele Kliniken noch nicht auf dem aktuellsten Stand und können diesen nur durch Fördermittel erreichen. Von der Förderung für die katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge gGmbH werden auch die Kliniken in Bad Driburg, Brakel, Steinheim und Höxter profitieren“ betont der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Goeken.

Foto: Goeken