Kreis Höxter (red). Mit breiter Beteiligung gestaltet der Kreis Höxter Zukunft. Noch drei Wochen lang können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger an einer Befragung teilnehmen und ihre Ideen, Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge einbringen. Dabei geht es um vielfältige Themen aus allen Lebensbereichen.

„Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass viele Menschen aus allen Städten und Ortschaften mitmachen. Sie sind die besten Expertinnen und Experten für ihre Heimat“, ruft Landrat Michael Stickeln dazu auf, sich rund 15 Minuten Zeit für das Ausfüllen des Fragebogens zu nehmen. Die Ergebnisse fließen in die Erarbeitung eines Kreisentwicklungskonzepts ein. Ziel ist es, gemeinschaftlich die Rahmenbedingungen für Leben, Wohnen und Arbeiten im Kreis Höxter weiter zu verbessern.

Die Befragung läuft noch bis zum 5. November 2023. Auf der Webseite www.zukunftplusx.de besteht die Möglichkeit, direkt am Bildschirm einen Online-Fragebogen auszufüllen oder den Fragebogen auszudrucken. Darüber hinaus sind ausgedruckte Fragebögen in den Bürgerbüros der Städte und beim Bürgerservice der Kreisverwaltung verfügbar. „Wir freuen uns auf eine starke Teilnahme bei der Befragung“, sagt Projektkoordinatorin und Leiterin der Abteilung Gemeinschaftsbüro Landrat beim Kreis Höxter, Sandra Dreker.

Erste Ergebnisse werden in einer öffentlichen Informationsveranstaltung am 10. November 2023 von 18.00 bis 20.30 Uhr im Berufskolleg Kreis Höxter in Brakel vorgestellt, mit den teilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern diskutiert und um weitere Anregungen ergänzt.

Mehr Infos: www.zukunftplusx.de

Foto: Kreis Höxter